30. Mai 2017

Flamingo - Shirts selber bedrucken



Uhhhh - es ist Flamingo-zeit. Klar stehen Füchse und Ananas immer noch hoch im Kurs und auch die Frösche werden den Sohnemann wohl bis ins hohe Alter begleiten, aber jetzt gerade darf der Flamingo sich zum Besten geben. Der steht für uns für Sommer und Sonne und gute Laune.


Da kommt mir die coole Schablone von Rayher gerade recht. Was soll ich sagen, diese Schablonen mit dem feinen und zeichenscharfen Druck sind umwerdend. Jeder von uns hat sich eine ausgesucht... ich hatte aber kein uni Shirt und daher hatte Madame das Glück, auch meine Schablone nutzen zu dürfen. 


Geübt haben wir erstmal auf alten Unterhemden. Das wäre garnicht nötig gewesen denn es funktioniert so einwandfrei, da hätte man gleich die guten Shirts nehmen können. 


Der Farbverbrauch ist so gering, da reicht ein dünnes Papier als Schutzschicht dazwischen geschoben. Ich bin total begeistert! Der Sohnemann hat sich DIESE Schablone hier ausgesucht,
damit kann man jedes schmuddelige Shirt noch retten! Und ja - die Schablonen kann man sehr gut mehrfach nutzen und sie haften immer noch auf dem Stoff.


Madame wollte natürlich die Vogel-Schablone und auch nicht die Farbe schwarz sondern türkis. Da es wirklich reicht den kleinsten Farbpott zu kaufen Fan dich das jetzt auch nicht das Problem. Wie gesagt es ist gerade mal ein halber Teelöffel Farbe dabei verbraucht worden.


An das süsse Vogelhirt sind noch Arme und ein Bündchen dran gekommen. Das Unterhemd war nämlich zu kurz - jetzt passt es wieder. Das Schnittmuster für den Arm und das Bündchen habe ich HIER einfach separat genutzt, was unerwartet gut klappte. Den eigentlichen Kapuzenpulli (neWucht sage ich euch)  habe ich schon x-mal genäht, und kommt immer wieder gut an. 


1 Kommentar:

  1. ...hey, da bin ich der süßen Lady fast ein bisschen neidisch !!!
    Toll geworden ,
    so liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen

Noch mehr Inspirationen:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...