30. März 2017

Lesezeichen aus der Buttonpresse

Der Sohnemann bei uns liest wie ein Verrückter. Immer schon, und das hat sich auch zum Glück nicht geändert. Gerne werden auch mehrere Bücher parallel und zwischendurch gelesen. Klar braucht man dann auch verschiedene Lesezeichen. Da sind wir auf die Idee gekommen, meine großen Buttons zu nehmen und diese als Lesezeichen zu nutzen.

 

Für meine Buttonmaschine habe ich zum Glück verschiedene Aufsätze gekauft - bzw. zum Glück habe ich das Flexi-Modell gehabt und konnte dann nachträglich noch den Aufsatz für 59mm ergattern. Die Teller dazu werden dann einfach ausgetauscht - das ist ganz easy und geht fix. Die Buttons haben schon was besonderes mit all den verschiedenen Rückseiten die man einbauen könnte... da ist es fast schwer sich zu entscheiden. Selbstverständlich haben wir einmal Rückseiten getestet: Der Flaschenöffner ist ein geniales Geschenk und der Magnet einfach ein Klassiker. Dennoch haben wir gemeinsam beschlossen, am coolsten sind diese Clips: 


Die Papierkreise habe ich zuvor ausgestanzt und dann den Kindern zum Fraß vorgeworfen. Es wurde allerlei gemalt, gestempelt und geklebt - eine runde Drehen und Pressen und fertig sind die Lesezeichen. Die Kinder lieben sie, daher haben wir das bei den letzen beiden Geburtstagen gleich als Event eingebaut! Ein voller Erfolg. Dort waren übrigens die Magneten der Renner! Es war so ein Trubel, ich habe leider verpeilt alles zu fotografieren - Schande über mein Haupt.

28. März 2017

CAR 2017

Juhuuuu es geht bald los - ich hänge hier schwer in den Vorbereitungen für das nächst große Scrapevent: dem CAR (Crop am Rhein - klick) 22.-23. April. Auch in diesem Jahr darf ich tatsächlich noch eine dritte Runde drehen und einen Haufen Mädels mit Inspirationen und Workshops überfluten. Ich habe mich wahnsinnig geehrt gefühlt, als Barbara mich nach dem letzten CAR wieder fragt, ob ich noch mal mitmachen würde - aber klar doch! Sowas lasse ich mir nicht entgehen: ein Wochenende lang mit einer riesen Truppe scrapverrückter Weiber werkeln und shoppen - wer würde das bitte nicht genießen?!


Dieses Jahr habe ich mir für den Hauptworkshop einen kleinen Wunsch erfüllt: Basis ist eine verwunschene Stempelplatte von mir, kombiniert mit meinem klaren einfachen Stil. Ich bin schon so gespannt was am Ende bei allen rauskommt. Der Workshop ist herrlich individuell zu gestalten. Da vor allem auch die Fotos dabei zu anderem Leben erweckt werden, bin ich ganz besonders neugierig, was wir so alles zusammen zaubern werden.  

Um eine wichtige Frage zu beantworten die mir gerne per Mail gestellt wird: JA KLAR -  ich habe wie immer auch ganz viel für den Freitag Abend mit - oder für später zuhause. Highlight werden zwei unterschiedliche Layout-Kits sein, die auf 2 weiteren exklusiven Stempelplatten aufgebaut sind. Die alten Hasen unter euch wissen jetzt schon, dass sie mit vielen fertigen Layouts wieder nach Hause kommen werden - das ist auch mein Ziel: viel schaffen, viel testen, viel verstehen und sehen, viel abarbeiten und gerne auch alte vernachlässigte Fotos unterbringen. Das macht zufrieden und glücklich.


Neben den Layout-Kits gibt es noch eine dicke Kiste voller Kostbarkeiten und Sonderheit an Workshops. Da wird für jeden Geschmack und jede Börse was dabei sein um das Scrapperherz zu sättigen. Packt also eure Koffer blos schön luftig damit auch viel reinpasst.

Wer dann immer noch nicht genug hat, der kann Samstag und Sonntag die Shops nutzen, die dort aufgebaut sind. Ich finde das immer besonders toll und kaufe selber jedes Mal tolle Dinge, von denen ich vorher nicht wusste, das ich sie dringend brauche. Ich weiss garnicht ob noch Plätze frei sind - aber wer noch Blut geleckt hat, der kann auf jeden Fall Barbara (klick) anschreiben und nachfragen! 




Noch mehr Inspirationen:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...