30. November 2014

Weihnachts-Blog-Hop * Donut-Kekse *


Heute am 1.Advent gibt es vom Designteam einen kreatives Blog-Hüpfen. Um euch die Adventszeit zu versüssen gibt es neben den weihnachtlichen Ideen und Anregungen aber auch etwas zu gewinnen. Hinterlasst hier und bei den anderen Blogs einen netten Kommentar und ihr landet damit im Lostopf für: 3x einen Gutschein über 10 € für www.danipeuss.de

Es zählen ALLE Kommentare zu den Blog-Hop Beiträgen auf ALLEN unten stehenden Blogs (1 Kommentar pro Person & Blog = 1 Los). Letzter gültiger Kommentar geht bis Dienstag 4.12.14 um 23:59 Uhr. Die Gewinner werden am Freitag den 5.12.14 auf Danis Blog bekannt gegeben. 

**************

Die Backsaison hat ja vor allem in der Weihnachtszeit Hochsaison. Darum gibt es für weihnachtlichen Design Team Blog-Hop von www.danipeuss.de etwas Leckeres von mir.


Bitte einmal reingreifen und sich einen Keks schnappen:


Die kleinen Kekse sind alle separat verpackt, so können sie nicht fetten. Auch kann man sie so nett verschenken oder als Deko jedem auf den Teller legen.


Hier kommt mein "Geheimnis" wie ich die Kekse verpackt habe: eine kleine Zellophantüten nehmen und diese dann mit einem Handschweissgerät (gibt es schon ab 6€) die Tüte durch die neue Naht verkleinern. Den Überhand dann nur noch abschneiden.


Vorne dann die gestempelten Label drauf kleben, am einfachsten geht das mit einem Kleberoller.


Grundlage der Packung ist der schöne Klartext-Stempel "Guten Appetit", der geht immer!


Die Kiste ist recht einfach - hier der Grundaufbau. 


Wer mehr Kekse als 4 Stück verpacken möchte, 
der kann die Schachtel statt der 6 cm tiefe auch nach Bedarf verlängern.


Als Alternative Version mit mehreren Keksen kann man auch eine Papierschale nutzen. 


Für die Banderole habe ich die Schriften und Designs der CAMEO genutzt. Ausgeschnitten habe ich die Banderolen dann frei Hand - das muss alles nicht gerade und perfekt sein.


Noch ein bisschen Seidenpapier und los geht es:



Rezept:
* 300g Mehl
* 100g Zucker
* 1 Pk. Vanillezucker
* 1 Ei
* 200g kalte Butter
* Glasur: Zitronensaft und Puderzucker / Dekostreusel

Alle Zutaten mischen und 2h kalt stellen, geht auch super über Nacht. Den Teig ausrollen (auf keinen Fall zu dünn!) und mit einem Kreis-Ausstecher den ersten Kreis stechen. Die Kreise auf das Blech legen und erst jetzt das Donut-Loch einstechen. Lieber einen kleineren Innenkreis nehmen als einen zu großen! Der Teig sollte doppelt so dick wie hier auf meinem Foto sein, dann bekommen die Kekse richtig Körper. 



Goldgelb backen und nach dem Abkühlen mit festem Zuckerguss überlaufen lassen. Die Kekse heißen auch nur Donut-Kekse wegen des Loches - es ist kein Doughnut-Teig sondern ein Keksteig.

Ich wünsche euch viel Spass bei Backen, beim kreativen Verpacken und beim Weiterhüpfen!

*****************

Hier ist die Liste der teilnehmenden Blogs - viel Spass beim Hüpfen:
Ulrike - miekenscrapt 
Melli - mit-herzblut-dabei               
Britta - kleineseligkeiten   
Anke -bouvelinesscrapandmore
Hier bist du gerade---->Nina -  detailverliebtheit
Dani - ichliebepapier
Mary-Jane  - Paper, ART & Co. 
Anja - awn-photography
Heidi - papperlapier
Iara - baersgarten
Matrina - porridgeponypomelo
                   

26. November 2014

December Daily

Da es im Dezember selber ein bisschen ruhiger werden wird - der Dezember ist mal wieder überfüllt mit schönen Einladungen, Events und viel viel Familie von nah und fern - zeige ich euch schon mal meinen DD-Rohling.


Wie bereits hier erwähnt mit dem Schwerpunkt der "Oh Deer" Kollektion von Fancy Pants. Das Album selber ist ein altes vernachlässigtes und nicht mehr vollständiges Album von October Afternoon. Da es aber einfach eine tolle Größe hat durfte es jetzt aus der hintersten Ecke meines Schrankes nach vorne rücken. Ja ich habe mir das mit dem Cover einfach gemacht, aber warum sollte ich es mir denn schwer machen? Ein bisschen soll ja auch noch während des Monats wachsen.


Ich stehe immer noch wie verrückt auf die Zackensticker und auf die Flair-Teile
- am liebsten in Kombination!

Einen großen Schwung der 12x12 Papiere habe ich mir für das Album zurecht geschnitten und anschließend passend gelocht. Dazu gab es noch eine Hand voll weisse Papiere falls mir nach nicht so bunt sein sollte.


So ein Papierbohrer ist schon was feines… einfach die Papiere zusammen klemmen und wie beim Zitroneauspressen den Stapel drehend durchbohren.



Jetzt aber mal die eine oder andere Innenseite damit es auch noch was zu sehen gibt:


Die Farben machen einfach nur gute Laune. Auch hier muss ein Flair sein:


Die Label habe ich mit Letterpress erstellt… oh das ist so edel und wunderbar und macht mir richtig Spass. Ein schönes Handwerk! Ich liebe sowas ja und könnte damit den ganzen Tag verbringen.


Da gibt es gleich einen ganzen Schwung, sonst lohnt sich die Mühe ja garnicht.


Neben dem Libary-Pocket hat auch gleich eines der Label seinen Platz gefunden.



In dem Album gab es noch die eine oder andere Folie um dort Kärtchen zu verstauen. Dafür hatte ich die passenden Karten von Fancy Pants besorgt, sonst sticht sich am Ende noch irgendeine Farbe und das geht ja so garnicht.


 Das Grau der Kollektion ist so zauberhaft, ich könnte das ganze Album damit gestalten.


Ganz besonders süss finde ich die Folien mit den 2x2" kleinen Feldern. Als Lückenhalter habe ich alle Felder mit schlichtem Papier schon mal aufgefüllt. Ein bisschen was muss sich ja noch aus den dazu kommenden Bildern und den Geschehnissen ergeben.



Da haben wir sie wieder die Letterpress-Leckerei!


Auch hier selbstredend gleich ein paar mehr:



Auf meinem Wühltisch habe ich noch eine schöne rot-weisse Büroklammer von SMASH gefunden, 
zack schon ist sie dran.


Befestigt an der Büroklammer ist eine der Karten aus Fancy Pants Set


Die Ephemeres sind in dem gesamten Album nur leicht fixiert worden, so kann ich die noch verschieben wenn die Fotos oder eine Story mehr oder weniger Platz benötigt.


Ich freue mich schon wahnsinnig auf den Dezember, auf mein DD und auf Kekse und Kerzen und eine warme Wohnung mit viel Familie und Besuch. 

24. November 2014

Wochenendausbeute

Für alle die, noch ein weiteres "ich, mir & mich" Leporello scrappen wollen, gibt es die nächste Inspiration. Diesmal schon in Richtung Weihnachten. 


Das sind meine Innenseiten:



Mein Leporello habe ich mit durchweg mit Fancy Pants verschönert, schließlich sollen die  Weihnachtspapiere und Embellishments auch genutzt werden, bevor die Saison wieder um ist. Den Rest der Kollektion werde ich für mein DD ja noch verbrachten, das zeige ich euch in den nächsten Tagen. 

Anleitung
Das Grundgerüst des Leporello besteht auch hier, wie bei dem ersten Leporello, 
aus den beiden Graupappe-Stücke in 9x12 cm.


* dazu dann einen Bogen Cardstock in 2 Streifen geschnitten: je 12cm über die ganze Breite.
* dann jeden Streifen falzen bei: 9 - 18 - 27 cm
* bei dem einen Streifen den Überhang von den 3 cm abschneiden
* bei dem zweiten Streifen den Überhang nutzen um beide Streifen zusammen zu kleben


Jetzt an die beiden Außenseiten die Graupappen kleben
- fertig ist das Grundgerüst. 

Jetzt aber zu den Fragen zu:

Welcher Weihnachts-Typ bist du?

Nummer 1
* schrille und bunte Deko (viel/wenig)
* klassische Deko (viel/wenig)
* keine Deko

Nummer 2
* selber Backen (natürlich mit viel Liebe)
* gekauftes Gebäck (Backen ist doof aber ich mag es nun mal)
* alles bitte ohne mich



 Nummer 3
* Kälte und Schnee ist ganz mein Element
* ich könnte diese Jahreszeit direkt überspringen
* mir ist das egal, ich finde alles immer gut/schlecht

 Nummer 4
* Familien-Trubel durch und durch
* Freunde und Bekannte
* besinnlich und ruhig ohne viel Tamtam

Nummer 5
* Christkind
* Weihnachtsmann
* Santa Clause
* die können mir alle gestohlen bleiben


Nummer 6
* Weihnachtsbaum mit Kerzen
* Weihnachtsbaum mit Lichterketten
* kein Baum sondern ein netter Kranz oder ähnliches
* ich sagte doch schon ich mag das alles garnicht

Nummer 7
* Last-Minute-Geschenke
* gut geplant ist halb gewonnen
* es geht auch ohne Geschenke


 Nummer 8
* Glühwein
* Tee / Kaffee

 Nummer 9
* Rausgeher
* Stubenhocker


Die Mädels, die bei "endlich Freitag" life im dp-Forum mitgemacht hatten: es war herrlich mit euch und habe eure tollen Werke genossen. Da ging es von bunt bis klassisch über witzig, ernst und sogar um Therapiescrappen - ich war begeistert! Danke für den schönen Abend.


Dann habe ich es geschafft den Adventskalender der Kinder fertig zu packen. Ich finde es ist eine Augenweide und ich würde am liebsten verbieten, dass alles ausgepackt wird. Aber dafür habe ich schließlich die Papiertüten bestellt und darum soll es natürlich auch mit großen freudigen Augen Stück für Stück aufgerissen werden. 


Sticker und Bänder sind natürlich passend. Und ja, ihr seht richtig, es gibt keine Zahlen bei uns. Die Kinder können jeden tag entscheiden ob sie was Süsses wollen (das ist immer in den weissen Tüten drin) oder etwas zum Spielen - das ist dann in den farbigen Tüten verpackt. Ich bin richtig froh das ich so viel Sinnvolles bei dem kleinen Budget für die Kalender gefunden habe, dass kaum Süssigkeiten gebraucht wurden. Da ich viel Backe und immer das alles auch ausgiebig gegessen wird werden wir alle in der Weihnachtszeit schon genug gemästet. 


Ich freu mich schon, wenn ich am 1.Advent den Korb hinstellen kann. Vorher geht das nicht, das wäre Kinderquälerei: die Päckchen stehen dort und aber man muss noch eine Woche warten bis man sich eines nehmen darf. Neeeeee, so gemein bin ich nicht. 

21. November 2014

Weihnachtsgeschenke

Ab heute hat bei mir die Weihnachtszeit angebrochen, mit tatkräftiger materieller Unterstützung meiner Weihnachtsgeschenke. Wie jedes Jahr bekomme ich "meine Geschenke" vorher und suche mir das eine oder andere aus um mir die kalte Jahreszeit versüssen. Wenn die Weihnachtszeit erstmal läuft dann gehe ich nicht mehr in Geschäfte, das ist mir zu drängelig und stressig mit all den abgehetzten und leicht aggressiv angehauchten Menschen.  Ne so machen wir das nicht, jeder bekommt was ihm Spass macht und die dunkle Zeit aufhellt. So können die kommenden Wochen am intensivsten von uns genossen werden.

Den Einstieg macht dieses Buch hier : Mollie! Für mich eine Prämiere denn bisher habe ich nicht mal ein Heft in den Händen gehalten. Ein Buch prall gefüllt mit sehr sehr niedlichen handwerklichen Ideen… wenn Zeit ist dann werde ich was davon umsetzen. Vorerst werde ich aber nur schmökern (und das aus vollem Herzen) denn es stehen viele andere Dinge weiter oben auf der Prioritätenliste.



Ganz oben auf meiner Wunschliste standen, wie jedes Jahr, ein großer Schwung der zauberhaftesten Papiertüten der Welt.  Ja lacht nur über mich das ich so verrückt nach denen bin, aber mittlerweile sind diese Tüten aus meiner Basisausstattung "Geschenke-verpacken" garnicht mehr weg zu denken. Ein kleiner Stapel in diesen hinreißenden seichten Farben ist diesmal nur für mich - auch um ein Mini zu scrappen oder ganz besonders lieben Menschen etwas zu schenken. die Größe L ist bei mir immer für Bücher, M für Süsskram oder selbstgenähte Kleinigkeiten und S für Gutscheine.


Dann habe ich mir zwecks Zeitersparnis und Faulheit diesmal auch Tüten für den Adventskalender der Kinder gegönnt. Grün für den Sohnemann - wie sollte es anders sein, und Blau für Madame.


Jeder durfte sich die Farbe vorher aussuchen. Sticker und Bänder dürfen natürlich auch nicht fehlen! 
Das wird so richtig schön dekorativ und farbenfroh - die Kinder sind jedenfalls schon ganz schön aufgeregt. Um euren Mails/Fragen zuvor zu kommen: ja meine Geschenke passen alle in diese Tüten rein, daher brauche ich für die Kinder nur die in S und M. Für den Notfall habe ich aber auch jeweils eine Rolle des passenden Geschenkpapiers gekauft, so bin ich flexibel. Am Wochenende mache ich alles fertig und erstatte Bericht wie es gelaufen ist.

Beim bestellen der Tüten schaute mir Madame über die Schulter und fiepste ganz aufgeregt: Mami, Mami die wünsche ich mir zu Weihnachten, die mit dem Fuchs, die sind schon alle.
Gutes Kind, ganz die Mutter - Wunsch wird erfüllt.


Ehrlich gesagt finde ich es entzückend das die kleine Maus sich wirklich an Weihnachten über diese Tüten kaputt freuen wird. Sie wurden bisher von ihr hoch gehandelt und mit viel Liebe aufbewahrt oder damit gespielt (im Krämerladen). Ab und an verpackte Madame sogar ein aussortiertes Pixi-Buch für ihr Omi (die sammelt nämlich Pixi). Ich finde das herzallerliebst.

Diese Anhänger mit den Stern sind auch bei mir gelandet…


…damit habe ich das Thema mit den 4 Kerzen für die 4 Sonntage des Advents abgehakt.
Jeden Sonntag wechsel ich den Anhänger und gut ist - es bleibt daher bei dieser einen Kerze. Alles andere überfüllt auch unseren sowieso schon zu kleinen Esstisch.


Jeder Anhänger bekommt also seine Zahl in die Mitte - ich habe die Zahl klein gehalten. Wir sitzen gemeinsam vor der Kerze an unserem Tisch, da braucht es keine Zahl die man auf 100 Meter Entfernung schon sieht. Da der kleine Kreissticker farblich so gut passt werde ich dabei bleiben.



Auch das Scrappen darf nicht vernachlässigt werden - eine Runde Weihnachtskram bitte für mein diesjähriges December Daily. Ich bleibe ja immer gerne in einer Kollektion, das spart vor allem Nerven und Zeit, sowohl beim Kauf als auch beim Ausarbeiten. Dieses Jahr habe ich mir die "Oh Teer"  Serie von Fancy Pants ausgesucht. Die klassischen Farben + Petrol und grau, was will ich mehr!


Ich habe mir das erste mal auch so einen Quatsch wie die passenden Pailletten oder diese süssen Bäume gegönnt… uahhhh sind die schön! Ich glaube ich werde damit noch ein Foto für Postkarten machen.


Hier noch mal solo, weile so schön ist.


Einen Teil des Materials habe ich auch schon für heute Abend genutzt: da ist mal wieder "endlich Freitag". Ein gemeinsames "Echtzeit-Scrappen" mit euch zusammen im Forum, ich freu mich schon auf nachher.


Stempel dürfen logischerweise auch nicht fehlen - natürlich von meiner Lieblingsfirma Technique Tuesday. In Kombi dazu gibt es diese tolle Stanze - ein Traum sage ich nur.



An Koch/Backkram habe ich für ganze 4€ im Schlussverkauf diesen Mörser geschossen. So einen habe ich mir schon seit Ewigkeiten gewünscht! Was ich damit mache? Ihr werdet es noch sehen.


Ich glaube ich habe alles um den Winter gut zu überstehen. In meinem Kopf sind etliche Ideen die dann erstmal alle umgesetzt werden müssen. Ahhhh doch eine Sache ist noch nicht da… geht wieder mal ums Backen - aber auch das werdet ihr in den nächsten Wochen sehen. 


Noch mehr Inspirationen:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...