25. Mai 2014

Sommerausgabe 2/2014

Juhuuuu - druckfrisch und voller Inspirationen gibt es die aktuelle Scrapwerk ab dem 1. Juni. 
Ich freue mich schon wie irre auf meine Ausgabe… das Wochenende kann kommen!


Erwerben könnt ihr die aktuelle Scrapwerk HIER (klick)
Viel Spass beim schmökern und scrappen kann ich da nur sagen.

23. Mai 2014

Radtour

Aus dem Mai-Kit hatte ich ja noch ein kleines Mini mit Washi-Bindung gescrappt, fast hätte ich vergessen es euch zu zeigen. Frisch und fröhlich habe ich damit den Frühling eingeläutet, der gerade bei uns in einen tollen Sommeranfang übergegangen ist. 


Für Minis braucht man ja bekanntlich immer das eine oder andere Foto mehr. Um gut gerüstet zu sein (auch für das nächste Kit) habe ich daher eine chice Monster-Bestellung bei Foto Budni getätigt. Die Druckerautomaten vor Ort sind zwar ausgesprochen praktisch, aber eher was für Kunden die nicht total ungeduldig sind, einfach irgendwo drauf drücken bevor sie ordentlich lesen und dann noch zwei hyperaktive Kinder mit ulkigen Gedanken im Schlepptau haben. Da ist es doch viel entspannter einfach online die Fotos in den Warenkorb zu schieben und sie sich schicken zu lassen oder hier um die Ecke einfach abzuholen. Ja, so entspannt kann man es sich dank Internet machen - unglaublich.

Fotos waren fix da - also konnte ich loslegen:



Die Falttechnik für das das Mini hat sich aus dem Material des Kits ergeben: da waren Overlays/Folien mit drin, die dann die Grundlage gebildet haben. Das Scharnier zum umblättern ist durch das Washi erstellt. HIER findet ihr noch ein altes Mini von mir mit einer vergleichbaren Anleitung dazu.


Folien und gemustertes Papier wechseln sich immer artig ab:


Falzt man den Buchrücken breit genug, so passen auch dicke Embellishments wie Buttons in das Mini. 




Stempelchen hier und Stanztest da… einfach mal in der Restekiste wühlen bevor man wieder Teil Nummer hundert erstellt und dabei so viel schönes hat. 


Das pinkfarbene Kärtchen und auch das gelbe vom Cover sind von einem 12x12" Bogen ausgeschnitten. Ich liebe solche Papiere: für wenig Geld gibt es da viele Möglichkeiten.


Jetzt mache ich mich noch über meine Fotoschublade her und werde das nächste Kit bis auf den letzen Fitzel aussaugen! Ich liebe meine wilde Fotoschublade und wünsche mir, dass sie nieeeeee leer wird!


Da mache ich mir aber keine Sorgen…



22. Mai 2014

Endlich Freitag

Morgen Abend geht es noch mal an einen gemütlichen Freitags-Scrap zusammen im Forum. Ab 20:00 Uhr stehe ich parat und schalte die Bilder für eine kleine Anleitung des Fotoaufstellers frei. Es wird keine hektische Aktion damit wir bei der wohligen Hitze des Tages nicht zu sehr ins Schwitzen kommen. Die Aufgabe die wir abarbeiten ist diesmal frei von Größenangaben und richtig sich einzig nach den Fotos die ihr selber verscrappen möchtet.


 Für mich geht es mit "endlich Freitag" dann erstmal in eine Sommerpause. Wegen etlicher Geburtstage und Feiern, Events und Workshops, Einladungen und Ausflüge gibt es kein freies Wochenende mehr das zur Verfügung stehen würde. Daher werde ich erst wieder frühestens ab Ende August bzw. September einen Beitrag zu "endliche Freitag" präsentieren. Umso mehr freue ich diesmal über jeden, der trotz des tollen Wetter Zeit zum scrappen findet und mitmacht.

13. Mai 2014

Mango-Apfel Chutney

Ich schwärme… ja ich schwärme total für dieses Mango Chutney. Nachdem ich davon in der Weihnachtszeit Berge inhaliert habe, brauchte ich jetzt das Rezept doch selber. Meine Arbeitskollegin war so lieb und hat es mir gegeben - und schwups war mein Wochenende gerettet und ich bin in die Massenproduktion gegangen.


Noch ein Schwung Einmachgläser und die Köstlichkeit ist gut eingeweckt.
Lange bleibt so ein Gläschen bei uns jedoch nicht verschlossen - erst recht nicht, wenn ein guter Camembert auf seinen Einsatz wartet!


Rezept:
* 240g Rohrzucker mit  20ml Wasser 3-4 Minuten aufkochen lassen
* 1 EL Szechuanpfeffer (am besten selber mahlen), 1 TL Salz und  1/2 TL Kurkuma zufügen
* insgesamt 750g Mangos/Äpfel in kleine Stückchen schneiden und mit 120ml Weissweinessig und 90g Sultaninen zum Rest dazu mischen - Deckel locker auflegen
* bei mittlerer Hitze 50 Minuten köcheln lassen
* in kleine Stücke Pürieren (das ist ja immer Geschmackszache)
* sofort in Gläser abfüllen,  Deckel drauf, 10 Minuten umdrehen
* zufrieden Nicken und sich einen Kaffee als Belohnung machen


Da fehlten nur noch die passenden Etiketten. Dank der Cameo war auch das kein Problem! Naja also ein wenig Zeit braucht es schon, das ist ja klar. Aber wer meint er muss am selben Tag noch dringend die Gläser bekleben, der hält natürlich durch bis alles ausgetüftelt und gedruckt ist.



Basiswissen Cameo:
Ich gehe davon aus, das ein wenig Basiswissen vorhanden ist. Wenn nicht, dann schaut für die unterschiedlichen Schritte die euch unklar sind, ältere Cameo-Beiträge von mir an. Das eine oder andere findet ihr, wenn ihr unter "Labels" (in meiner Seitenleiste) alle Beiträge zu "Cameo" anklickt.


Es geht los mit den Kreisetiketten:
* Basis ist ein einfacher Kreis (linker Pfeil), mit der gedrückten Shift-Taste wird er gleichmäßig
* suche dir eine Schrift aus"LD mixed"(rechter Pfeil)
* überlege dir den Text für den Rand
* lasse zwischen den Worten einige Leerzeichen damit du später noch was einfügen kannst 


* markiere den Text durch mehrfaches Klicken bis der grüne Kasten erscheint
* ziehe den kleinen schwarzen Kreis mit dem kreuz an deinen großen Kreis


*schwupps - da schnappt er um den großen Kreis drum


* verändere den Kreis in der Größe bis die Wörter gleichmäßig passen
* es braucht ein bisschen Übung, bis man raus hat, das Wort und Kreis in der Größe zusammen passen
- also nicht verzagen


* färbe die Schrift ein (linker Pfeil)
* wähle dir eine Farbe aus der rechten Spalte aus
* färbe auch den Umriss der Buchstaben ein (rechter Pfeil)
* wähle am besten die gleiche Farbe wieder aus
* schreibe deine Leckerei und färbe die ebenso ein
* vergrößere, so dass es etwa in den Kreis passen könnte


Tipp: wenn die Leckerei geschrieben wurde, ist es am einfachsten alle Buchstaben voneinander als Gruppe zu lösen (links unten). Anschließend wieder die Buchstaben so gruppieren, dass man sie als Block gut bewegen kann. Ich habe das "mango-apfel" von dem "Chutney" auf diese Weise getrennt um beides unabhängig zu vergrößern und zu verschieben.


* damit die Leckerei auch schön dick zu lesen ist, bearbeite die Linien der Buchstaben (linker Pfeil)
* vergrößere die Liniendicke (rechter Pfeil)


* positioniere die Leckerei
* passe alles in der Größe und Abstand an


* jetzt kommt ein zweiter Kreis (etwas kleiner)
* färbe nur den Rand ein


* verdicke die Linie des Kreises damit man auch nach dem Druck was sieht


* positioniere den zweiten Kreis
* passe den Kreis an das alles harmonisch ist


* ich habe mir noch einen kleinen Text unter das "Chutney" gewünscht
* also Text schreiben
* einfärben
* positioniere
* Größe anpassen


* der Stern für den Außenkreis ist von dem Weihnachtsbaum (ist im Basisprogramm dabei)
* Gruppe lösen
* Baum löschen
* Stern behalten


* den Stern innen und außen einfärben


* Stern so oft vervielfältigen, so viele Zwischenfelder es gibt
* positionieren & hindrehen
* Größe anpassen
* alles miteinander verbinden


* für die Größe des Schildes entscheiden
* duplizieren
* genug Rand für einen Kreisstanzer lassen
* Drucken (linker Pfeil)


Tipp zum Drucken:
* stelle eine hohe Druckqualität ein
* eventuell den Drucker überlisten, indem man "professionelles Fotopapier" anklickt 
* bevor ein ganzer Bogen gedruckt wird, erst einen einzelnen Kreis drucken um das Ergebnis zu kontrollieren - dann ist ein Korrigieren der Liniendicken, kleiner Positionierungsfehler, Rechtschreibfehler und Druckeinstellungen nicht so nervig. Ich brauche selber auch immer etliche Versuche bis das Endergebnis so ist, wie ich es mir vorgestellt habe.


Damit der Textkreis nicht von den Weck-Klammern überdeckt wird und trotzdem 
nicht zu fipsig aussieht, gibt es zwei Möglichkeiten:
* ausdrucken und einen großen Stanzer nehmen  
(d.h. vor dem Druck muss zwischen den Kreisen genug Platz Abstand eingeplant werden)
* oder wie hier mit einem weiteren Kreis farblich unterlegen 


Ich wünsche euch viel Spass mit dem Chutney und den Etiketten und einen richtig guten Appetit!



9. Mai 2014

ich mach dich fertig…

…genau das wünscht sich dieses Buch! Mensch habe ich gelacht als ich dadrin gestöbert habe. Das ist mal ein kreatives Büchlein bei dem man Unsinn, Dummsinn, Blödsinn und Aggressionen freien Lauf lassen kann. Für knapp 10€ auch ein sehr geniales Geschenk an Nicht-Scrapper!


Mein versiertes Schwesterherz findet immer solche coolen Shops wie Monsterzeug . Dann sagt sie mir zwinkernd bescheid und ich stöbere ein wenig und lasse mich inspirieren, was man nicht alles NICHT braucht und trotzdem dringend braucht. Auf diesem Weg fand mich also dieses Buch. 

Ich würde ein Zweites so gerne auch dem Sohnemann schenken, jedoch würde ich den Pyromanen in ihm wecken: der sieht seine Chance mal wieder zündeln zu dürfen und PUFF ist das Buch nur noch Asche! Da dieses Buch aber so wunderbar für leicht colerisch-agressive Kreative ist, werde ich es doch wagen müssen… und mit rot ins Buch schreiben: NEIN DU NICHT!


Ich liebe alleine schon die Rückseite: "Klebe dieses Buch zu und schicke es an dich selbst!"
Ich finde so etwas herrlich - ja man sollte das wirklich machen, einfach so weil es wunderbar unsinnig ist. Eine Briefmarke für das Gefühl "jeah ich habe es wirklich gemacht" - das sollte drin sein. Ob es aber wirklich wieder ankommt? Nicht das ein Postbote neugierig ist und das Kunstwerk dann für sich behalten will (ne ist klar, das Buch ist total kostbar für Fremde).

Bei dieser Anweisung jedoch kommt der Pedant wieder in mir hoch… urgs… ob ich das schaffe? Das Buch fördert unglaublich das Schmaddern und Drecken, da bin ich nicht wirklich gut drin. Ich muss mich doch sehr überwinden, werde es aber eisern durchziehen… in einer ruhigen starken Sekunde, nicht jetzt!


Auf euch wartet ein dicker Stapel Anregungen zum klecksen, kleben, knüllen, schnippeln und reißen, zum beschmieren, bespucken, verbrennen, wässern und bemalen. Eine Seite ist amüsanter als die andere und manche sind so verrückt, das ich laut losgelacht habe. Das werde ich nicht machen… DOCH das werde ich, ich werde tapfer sein und mich über jeden Unsinn freuen den ich nur für mich tatsächlich mache. Sehr schön, so soll es sein.



Meine Empfehlung für wen dieses Buch geeignet wäre:
* für alle, die sich für nichts zu schade sind, sich wenig schämen wenn sie sich zum Horst machen
und die das Leben gerne mit einem Lachen beschreiten wollen
* die kreativ sind oder es werden sollen/wollen
* die gerne ihren kleinen kreativen Zerstörungsdrang ausleben
* die lesen können und spucken können
* Kinder und Jugendliche die den Schalk im Nacken haben oder kreativ sind
* Kinder die langweilig sind und mal ein wenig Unsinn lernen sollen
* alle die viel zu pedantisch und gerade und genau sind
* alle die vergessen haben, dass es mit Humor viel einfacher ist
* alle die tatsächlich den Hintern in der Hose habe es zu machen und nicht nur zu lesen

Ich werde jetzt ein Käffchen trinken um schon mal die eine oder andere destruktive Aktion durch zuführen (mit dem Buch und dem Kaffee). Dann werde ich in mich hinein kichern, mein Mann wird um die Ecke schauen, sich wenig wundern weil er mich so kennt - dann werde ich weitere Seite mit einem Hauch von Schwachsinn in der Luft voller Genug ausfüllen. Das tut gut.
Ich glaube ich bin wieder zurück im Leben.


Dann habe ich eben noch auf der letzen Seite gelesen, dass es auch noch ein App gibt  (knapp 4€) - oh nein. Jede Menge Infos und Inspirationen zur App und zum Buch findet ihr sonst noch auf diesem Blog hier. Ich werde erstmal bei dem Buch bleiben (davon abgesehen das ich es schon habe): so richtig echt mit Stift und wahren Flecken eben. Die App kommt später wenn ich denke, ich muss dringend noch mehr Unsinn in mein Hirn einflößen.






1. Mai 2014

Der Mai kann kommen…

… denn ich bin gut vorbereitet! Sowohl scraptechnisch mit dem schönen Mai-Kit als auch kräutermäßig in meinem Garten. Wir beginnen mal mit dem Kit das schon fleißig verscrappt wurde, die Kräuter kommen dann später wenn ich fertig bin.


Schulweg



Die Reise zum Mond
Der Schriftzug ist mit der Cameo geschrieben, die Schriftart heißt "SNF Lollihop" und ist ganz zauberhaft mit den Herzen als i-Pünktchen.


Den "Mond" habe ich auf den Anhänger so geklebt, dass er sich mit dem Tag zusammen rauszieht.


Schlafwandlerin
… ja ja, die Kinder haben so ganz eigene Ideen, das macht das Leben so wunderbar.


Ich liebe die Papiere bei denen Journaling-Felder zum ausschneiden drauf sind. Alleine damit kann ich ja schon eine ganzen Schwung Layouts scrappen. Der frischen und fröhlichen Art von Amy Tangerine kann ich jedenfalls nicht widerstehen und liebe es mit ihren Produkten zu scrappen.




Hello i love you

Noch 2-3 Stempel und ein Button damit es nicht ganz so leer ist, wie sollte es anders sein: farblich passend natürlich. 


Das Mini aus dem Kit zeige ich euch in einem der nächsten Posts, da gibt es einen ordentlichen Schwung Bilder zu.

Noch mehr Inspirationen:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...