30. November 2014

Weihnachts-Blog-Hop * Donut-Kekse *


Heute am 1.Advent gibt es vom Designteam einen kreatives Blog-Hüpfen. Um euch die Adventszeit zu versüssen gibt es neben den weihnachtlichen Ideen und Anregungen aber auch etwas zu gewinnen. Hinterlasst hier und bei den anderen Blogs einen netten Kommentar und ihr landet damit im Lostopf für: 3x einen Gutschein über 10 € für www.danipeuss.de

Es zählen ALLE Kommentare zu den Blog-Hop Beiträgen auf ALLEN unten stehenden Blogs (1 Kommentar pro Person & Blog = 1 Los). Letzter gültiger Kommentar geht bis Dienstag 4.12.14 um 23:59 Uhr. Die Gewinner werden am Freitag den 5.12.14 auf Danis Blog bekannt gegeben. 

**************

Die Backsaison hat ja vor allem in der Weihnachtszeit Hochsaison. Darum gibt es für weihnachtlichen Design Team Blog-Hop von www.danipeuss.de etwas Leckeres von mir.


Bitte einmal reingreifen und sich einen Keks schnappen:


Die kleinen Kekse sind alle separat verpackt, so können sie nicht fetten. Auch kann man sie so nett verschenken oder als Deko jedem auf den Teller legen.


Hier kommt mein "Geheimnis" wie ich die Kekse verpackt habe: eine kleine Zellophantüten nehmen und diese dann mit einem Handschweissgerät (gibt es schon ab 6€) die Tüte durch die neue Naht verkleinern. Den Überhand dann nur noch abschneiden.


Vorne dann die gestempelten Label drauf kleben, am einfachsten geht das mit einem Kleberoller.


Grundlage der Packung ist der schöne Klartext-Stempel "Guten Appetit", der geht immer!


Die Kiste ist recht einfach - hier der Grundaufbau. 


Wer mehr Kekse als 4 Stück verpacken möchte, 
der kann die Schachtel statt der 6 cm tiefe auch nach Bedarf verlängern.


Als Alternative Version mit mehreren Keksen kann man auch eine Papierschale nutzen. 


Für die Banderole habe ich die Schriften und Designs der CAMEO genutzt. Ausgeschnitten habe ich die Banderolen dann frei Hand - das muss alles nicht gerade und perfekt sein.


Noch ein bisschen Seidenpapier und los geht es:



Rezept:
* 300g Mehl
* 100g Zucker
* 1 Pk. Vanillezucker
* 1 Ei
* 200g kalte Butter
* Glasur: Zitronensaft und Puderzucker / Dekostreusel

Alle Zutaten mischen und 2h kalt stellen, geht auch super über Nacht. Den Teig ausrollen (auf keinen Fall zu dünn!) und mit einem Kreis-Ausstecher den ersten Kreis stechen. Die Kreise auf das Blech legen und erst jetzt das Donut-Loch einstechen. Lieber einen kleineren Innenkreis nehmen als einen zu großen! Der Teig sollte doppelt so dick wie hier auf meinem Foto sein, dann bekommen die Kekse richtig Körper. 



Goldgelb backen und nach dem Abkühlen mit festem Zuckerguss überlaufen lassen. Die Kekse heißen auch nur Donut-Kekse wegen des Loches - es ist kein Doughnut-Teig sondern ein Keksteig.

Ich wünsche euch viel Spass bei Backen, beim kreativen Verpacken und beim Weiterhüpfen!

*****************

Hier ist die Liste der teilnehmenden Blogs - viel Spass beim Hüpfen:
Ulrike - miekenscrapt 
Melli - mit-herzblut-dabei               
Britta - kleineseligkeiten   
Anke -bouvelinesscrapandmore
Hier bist du gerade---->Nina -  detailverliebtheit
Dani - ichliebepapier
Mary-Jane  - Paper, ART & Co. 
Anja - awn-photography
Heidi - papperlapier
Iara - baersgarten
Matrina - porridgeponypomelo
                   

Kommentare:

  1. So ein einzelner Keks als Mitbringsel macht so hübsch verpackt richtig was her.
    Viele Grüße, Anne.

    AntwortenLöschen
  2. Leider hatte ich noch keine Zeit zu backen.
    Sehr schöne Idee.
    LG Karin

    AntwortenLöschen
  3. Mmmh, leckere Kekse...du hast mich ja letztens erst auf den Geschmack von Heidesandkeksen gebracht, da muss ich wohl das Rezept hier auch mal ausprobieren. Vielen Dank für die Inspiration und schönen ersten Advent!

    AntwortenLöschen
  4. Die Einzelverpackung der Keks gefällt mir sehr gut. So hat man immer einen kleinen Gruss zur Hand.
    Gruss Lacky

    AntwortenLöschen
  5. Mh, das sieht gut aus. Danke für Anleitung und Rezept. Dir einen schönen 1.Advent und ich hüpf weiter ...
    Lg, Julia

    AntwortenLöschen
  6. sieht ja alles super toll aus. Bin begeistert. Das Handverschweissgerät ist ja toll. Immer wieder super Ideen von euch. Vielen Dank.
    lg Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Gefällt mir sehr sehr gut! Und dann auch noch das Rezept für leckere Kekse ! Dankeschön!
    Herzlichst
    Britta

    AntwortenLöschen
  8. sie sehen toll aus, ich habe kürzlich teebeutel-kekse gemacht mit gescrappten anhängern, die bräuchten auch noch ein zuhause.

    viele grüße
    daniela

    AntwortenLöschen
  9. obercoole Idee, super Tipp mit dem Handschweißgerät.

    LG
    Iris

    AntwortenLöschen
  10. Vielen Dank für die Inspiration! ...und die Idee mit dem "Handschweißer" ...kannte ich noch gar nicht:-o.

    Dir und Deinen Lieben einen schönen 1.Advent.

    lg geli
    lg geli

    AntwortenLöschen
  11. Eine tolle Idee, ich glaub so ein Hand-Verschweissgerät brauch ich auch!
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  12. Sehr genial! Danke schön fürs Zeigen! :)
    Liebe Grüße und schönen 1.Advent

    AntwortenLöschen
  13. Mir gefällt besonders die Papierschalenvariante, da ich kein großer Plastikfan bin. Und die Kekse sehen natürlich klasse aus. Hier steht heute eh die Backplanung an; ich glaube, die probier ich mal aus.

    AntwortenLöschen
  14. Yummi die sehen aber sehr lecker aus und ich werde sie sicher demnächst versuchen. Kannst du mir noch sagen wie lange sie bei wieviel Grad in den Herd müssen? So hüpfe jetzt mal weiter.

    Dir einen schönen ersten Advent

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach herrje, ich bin da ja immer nicht so genau beim Backen *lach* - so knapp 170 Grad und dann bis sie goldgelb sind… ich glaube das waren so 10-12 Minuten.

      Löschen
  15. Hallo Nina!
    Ein Rezept und die entsprechende Verpackung dazu ... *waaaah!!!* Genial! Vielen Dank dafür!
    lg
    Sabine / Biene69

    AntwortenLöschen
  16. Leeeckerst ...
    DANKE,
    koesu

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Nina,
    die sehen ja lecker aus. Vielen Dank für das Rezept!
    Wünsche dir und deiner Familie eine schönen 1. Advent!
    LG Joschi

    AntwortenLöschen
  18. Schöne Idee. Danke für's Zeigen.

    LG

    Nicole G.

    AntwortenLöschen
  19. Danke fuer das Rezept,die werden bestimmt ausprobiert!

    AntwortenLöschen
  20. Ohh die sehen ja lecker aus!! Danke für das Rezept :))
    Glg und noch einen schönen 1.Advent,
    Anja

    AntwortenLöschen
  21. Danke für das Rezept. Das ist ja mal wieder ein Keks, den man auch gut mit kleinen Kindern machen kann.
    Euch einen tollen ersten Advent.

    AntwortenLöschen
  22. Mhhh, Kekse! Danke für das Rezept!
    Und die einzelnen Verpackungen gefallen mir sehr gut.
    LG Michaela

    AntwortenLöschen
  23. Wie immer eine geniale Verpackungs- und Nachmachidee von dir. Dir und deinen Lieben einen schönen 1.Advent. Liebe Grüße von Sandra

    AntwortenLöschen
  24. Also ehrlich gesagt, weiß ich gerade gar nicht was mich mehr begeistert. Die Verpackung oder die Kekse. *lach* Ich fürchte nächstes Wochenende werde ich die gleich mal nach backen. *yummi*
    Vielen Dank fürs Zeigen und die Inspiration!
    Weihnachtliche Grüße
    Mareike

    AntwortenLöschen
  25. Die Verpackung ist ja genial. Auf die Idee bin ich noch nicht gekommen, eine einfache Zellophantüte zu verschweißen. Genial und es sieht super aus!
    Und das ist ja schon fast ein Wink! Ich habe noch einen Blog auf meiner Runde und wollte dann auch in die Küche zum Backen! Nougatplätzchen ...
    Viele Grüße und einen schönen ersten Advent für dich und deine Familie!
    Val

    AntwortenLöschen
  26. so ein schmuckes Schächtelchen - und die einzelnen Kekse darin ... herrlich!

    Es grüßt,
    Haltau

    AntwortenLöschen
  27. Tolle Idee, und das Handschweißgerät ist der Hammer!

    LG, crazej

    AntwortenLöschen
  28. lecker!!! die werden natuerlich noch gebacken!! Wo gibt es denn die suessen Baeumchen?
    Einen schönen 1. Advent und liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  29. ei.... was für eine hübsche Idee und das nicht nur zu Weihnachten.
    Wo findet man solch ein Handschweißgerät?

    Lg Maren

    AntwortenLöschen
  30. Ich bin dann mal in der Küche...lecker, danke

    AntwortenLöschen
  31. Tolle Idee, die Kekse so einzeln zu verpacken und danke
    auch für das Rezept, vielleicht teste ich es noch.
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  32. Schöne Idee. Jetzt muss ich mich nur noch zum Backen aufraffen. hihi.

    AntwortenLöschen
  33. Wuahhh....wie schööööön!!!! Die Stempel sind genial und Deine Kekse auch!!! Das kommt auf meine To-Do-Liste!!!

    AntwortenLöschen
  34. Hm, die Kekse sehen ja lecker aus!!! Und so süß verpackt, einfach nur klasse. :)

    Liebe Grüße
    Babs

    AntwortenLöschen
  35. Das ist einfach nur genial und sieht total professionell aus. Danke für die Inspiration.

    AntwortenLöschen
  36. Oh Nina, wie genial! =D Danke für deine süße Idee und das passende Rezept! Und ich muß nun ganz dringend mal nach so einem Handschweißgerät schau´n!
    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
  37. Hey, das ist eine super tolle Idee. Besonders das Handschweißgerät beeindruckt mich. das kannte ich nicht. Grüßle
    Akasha

    AntwortenLöschen
  38. das ist ja mal eine süße Idee!
    Handschweißgerät - und ich dachte ich habe alle technischen Geräte (die die Welt nicht/selten braucht) zu Hause ;-)

    AntwortenLöschen
  39. Gerade hat sich in mir der Wunsch geregt, auch so ein niedliches Handschweißgerät zu besitzen um damit so schöne Einzelverpackungen werkeln zu können ... hmmm.
    Trotzdem vielen Dank für die süßen Ideen und auch für das Rezept :o)

    AntwortenLöschen
  40. *brems* Ich habe Hopsatmung ;-) Jetzt muss ich den Wunschzettel an den Weihnachtscallboy nochmal abfangen. Handschweißgerät, Stempel und die kleinen Tannen vom Foto MUSS ich noch haben. ICH WILL! ;-) <3

    So süß!!!

    Herzensgrüße,
    Wonnie

    AntwortenLöschen
  41. Handschweißgerät! Ich brech zusammen!
    Deine Kekse samt Verpackung sehen toll aus!
    Vielen Dank fürs Zeigen!
    Liebe Grüße aus dem Ruhrgebiet!

    AntwortenLöschen
  42. Die Kekse sehen genauso lecker aus wie die Verpackung. Hmmm. Und so'n Handschweißgerät, zudem so günstig, das wäre doch was. *g*
    LG

    AntwortenLöschen
  43. Wow! Eine geballte Ladung an Inspiration. Das Schweißgerät habe ich gleich mal bestellt. xD
    Gruß, Ina

    AntwortenLöschen
  44. Das sieht so schön und lecker aus. Danke dafür.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  45. Sehr, sehr lecker sehen Deine Donut-Kekse aus. Aber rate mal, wer die alle isst, wenn ich mich jetzt in die Küche stelle, um Geschenke-Donut-Kekse" zu backen......?Na.......? Genauuuuuuu! LG Steffi (steffi_simonis@yahoo.de)

    AntwortenLöschen
  46. Man kann gar nicht alles ausprobieren, was ihr tolles vorstellt (vor allem, wenn man beruflich gerade kaum zuhause ist), aber ich denke die Donut-Kekse kann man zu jeder Jahreszeit gut verschenken.

    AntwortenLöschen
  47. mone (funkelwunder)4. Dezember 2014 um 11:16

    oh wie lecker....und soll ich was sagen, das ist die idee für meine arbeitskolleginnen
    ich bin nämlich immer noch auf der suche nach einer kleinigkeit, die ich ihnen zu weihnachten zaubern kann
    und das hier ist perfekt.
    danke schön
    lg
    mone

    AntwortenLöschen
  48. Ich muss unbedingt backen.
    Und ich brauche so ein Gerät ;-)

    AntwortenLöschen

Noch mehr Inspirationen:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...