31. Juli 2014

Muschel - Deko

Neben den kleinen Kräuterwannen, die immer noch herrlich wuchern, hatte ich mich vor einigen Wochen auch an unsere abrissreife Veranda rangemacht. Abgerissen wird sie nicht denn eine neue wäre viel zu kostspielig - daher gibt es jetzt erstmal einen frischen Anstrich, das reicht.


Dieses dumpfe Rot hat mich ein wenig kirre gemacht - muss doch bei uns alles eher weiss sein. Also her mit der weissen Farbe, einem starken und geduldigen Mann (den ich zum Glück habe) der alles wegnimmt was im Weg steht und los kann es gehen. Nebenbei hat er dann noch eine Lampe montiert - was Mann nicht alles so in der Garage hat…


Nach etwa 5 Minuten und dem ersten Quadratmeter aufgetragener Farbe, musste ich mir eine Sonnenbrille aufsetzten. Abgesehen von den gefühlten 60 Grad in der Sauna-Veranda, war das weiss der Farbe so intensiv leuchtend, dass ich nur noch schwarz gesehen habe. Willkommen hornhautkillende Sonne dachte ich mir da und habe mir schnell eine Kindersonnenbrille geschnappt.


Dann habe ich seit geraumer Zeit (und ich spreche hier von einem Jahr aufwärts) Steine, Muscheln und Äste rumliegen, die die Kinder mir immer mal als Trophäen hingelegt haben. Daraus hatten die Kinder und ich dann endlich eine nette Deko gewerkelt.


So funktioniert es:
Her mit dem Bohrer (es darf auch die durchaus finanzierbare Version vom Bauhaus sein: Proxxon, den haben meine Eltern mir vor knapp 20 Jahren zum 18ten geschenkt) oder der große Akkubohrer der besseren Hälfte. Egal wie, ich liebe Bohrer und Schrauber und alles was sich dreht und schneidet und häckselt… solange es nicht meine Hände erwischt…


Jedes Teil bekommt ein Löchlein - irgendwie halbwegs mittig reicht völlig aus.


Zum auffädeln eignet sich ein schönes dickes und weiches Paketgarn. Benetzt man die ersten 2-3cm mit ein wenig Kleber und zwirbelt es zu einer Spitze, so erhält man eine perfekt "integrierte Nadel".


Zwischen die Einzelteile passende Knoten setzen, damit logischerweise nicht alles wieder zusammen rutscht. Die schönen Holzstöckchen sind nicht durchbohrt, die sind einfach nur umwickelt und verknotet.


Ich hatte mich für 5 Stränge mit aufgefädeltem Sammelsurium entschieden. Als Träger diente dann ein dicker Stock an dem die Stränge angeknotet wurden.


Wir finden unser kleines Kunstwerk ganz wunderbar und freuen uns jedes Mal, 
wenn wir durch die kleine Veranda gehen.

Kommentare:

  1. Das ist eine tolle Anregung und sieht super aus auf eurer Veranda. Das macht richtig Urlaubsfeeling.
    Viele Grüße, Anne.

    AntwortenLöschen
  2. Oh, viel schöner in weiß und tolle Ideen für die Inhalte der Schatzteller der Kinder. Da haben sich bei uns auch so einige Muscheln, Steine und Co angesammelt.
    Lg, Annika

    AntwortenLöschen
  3. oh, das würde ich gerne sehen... sieht bestimmt toll aus. ach es hat sich bestimmt schon wieder so viel bei euch verändert! bitte weiterhin ganz viele fotos zeigen ♥♥ glg diadu *

    AntwortenLöschen

Noch mehr Inspirationen:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...