29. April 2013

Enkel-Booklet

oder Folder, oder Hefter, oder Umschlag, oder was auch immer - eine Hülle für die Fotos der Enkel meine Mutter (herrlich kompliziert gesagt oder?). Da das Wetter einfach zuuuuu schön war zum scrappen (und das aus meinem Mund) und wahnsinnig viel im Garten zu tun ist, damit der Sommer kommen kann, gibt es heute etwas zur Überbrückung aus der Reserve:


So einfach habe ich es mir mit der Höhe des Umschlages gemacht,
da kam mir die Herzborte auf einem der Amy Tangerine Papier gerade recht!


Immer wieder beliebt: es fehlt das "e"... darum hier zwei umgedrehte Dreien. Passend zu dem petrolfarbenen Cardstock hatte ich zum Glück einen Mister parat (sonst hätte ich den womöglich noch kaufen müssen).

Heute mal ohne Innenleben da es nicht nur meine Kinder sind - jajaaaa, ich habe ja noch Geschwister und die haben auch Kinder. Dafür aber mit eine  Schnittmuster:


Das Innenleben sind Kärtchen die aus Cardstock, die auf 8,5 x 10 cm zugeschnitten sind. Pro Seite wurde ein Quadratisches Foto samt Namen des Enkels aufgeklebt, mehr nicht.

25. April 2013

Stempel-Dreher

ahhhh - schaut euch mal an was ich in dem Büroschrank meines Vaters gefunden habe! Ist das nicht der Hammer?


Ja ihr mögt jetzt sagen, so einen Stempelständer kann man doch überall kaufen. Das stimmt, aber wenn er uralt ist, so herrlich retrogrün und dann noch vom eigenen Vater, dann darf man als Tochter begeistert sein. Also gleich geschnappt und zuhause bestückt.


Ich mir geht das Herz auf, mein Tag ist schon mal gerettet!

22. April 2013

Retrospektiv

retro im doppelten Sinne - ist diese Sprechanlage doch mehr als ein Relikt der guten alten Tage! Gescrappt habe ich auf einem der schönen Elle's Studio Papieren.


Das Foto habe ich nach langer Zeit mal wieder mit Butterbrotpapier unterlegt .


Der Chipboardstern von Jenni Bowlin ist mit einem Glitzer-Embossingpulver von ZING! versehen. Das Banner ist auf dem Herstellerstreifen eines weiteren Elle's Studio Papiers gewesen und eignet sich wunderbar für kleine Hingucke. 


... retrospektiv vermisse ich schon ein wenig meinen alten Arbeitsplatz -  man darf aber nie selber vergessen warum man gegangen ist, dann wird man bei den Layouts auch nicht zu melancholisch!
Die Journaling-Karte ist ebenso von Elle's Studio, passt halt einfach nett zusammen. Die Buchstaben von Heidi Swaps habe ich mal wieder entstaubt. Gehen immer, man muss sie nur wieder rauskamen aus den Tiefen der alten Strafsachen.


21. April 2013

Project life - Februar

tadaaa - ich habe mein Project Life nicht vergessen - hier kommt der Februar, besser spät als nie. Die nächsten Monate werde ich zwar nicht mehr zeigen, aber mein Grundaufbau und mein System wird immer das gleiche bleiben.

erste Doppelseite
- ist diesmal in gelb gehalten


Hach mit einem schönen Stempel von Technique Tuesday und Stickerresten… also wie immer.


nächste Doppelseite 
Im Februar habe ich nur zwei Doppelseiten gemacht - der Monat war kurz und es gab wenig Fotos da wir von der Grippe übermannt wurden.


Alles recht nüchtern und einfach gehalten, aber es soll für mich ja auch kein Kunstwerk sein sondern eine alltagstaugliche Zusammenfassung. Die praktischen Papiere von Echo Park Photo Freedom sind schon mit Motiven in der passenden Größen für die Einschübe der Hüllen bedruckt. So hat man schnell und einfach die Basisseite samt schönen Journalingkärtchen.


 Jeah - ohne Stempel geht da garnicht:
links einer von Technique Tuesday / rechts der coole Klartext-Stempel "Textpfeile".


Kombiniert mit den CutOuts von Elle's Studio:


Die kleinen Banner rechts sind auf dem Herstellerstreifen des Elle's Studio Papiers: 
You and Me Lovely Stripes Paper. Diesen Freitag arbeite ich mich dann durch den bereits angefangenen März durch… mal sehen wie lange ich wieder brauche.



19. April 2013

ähnlich? wir doch nicht

niiiiiieeeeemals! ich mußte so irre lachen als ich diese Fotos entdeckt habe (unbeobachtet von meiner bessern Hälfte geschossen) - mein Vater und ich fühlten uns unbeobachtet, dann haben wir gleichzeitig den Beobachter entdeckt und dann reagierten wir, wie wir halt so reagieren. Kurz gesagt: dies ist eines meiner liebsten Layouts von 2012.


Wieder mal bestempelt mit den schönen Stempeln von Technicus Tuesday und der wahnsinnig coolen Farbe Safran von Archival Ink. Die Streifen über- und unterhalb der Fotos sind ein Washi von My Minds Eye (das gab es im 3er Set), ich scrappe ja gerne mal ohne gemustertes Papier. Der untere Schmetterling ist ebenfalls mit einem der drei Aashis beklebt, da gefiel mit die ursprüngliche Farbe nicht.


Wer sich jetzt noch fragt, ob meine gesamte Familie so ist - ja das ist sie, immer! Wie würde mein Sohnemann dazu sagen: "Mami, genau so ist unsere Familie. Wir sind halt einfach ein bisschen anders, zum Glück". Kindermund tut Wahrheit kund! Guter Junge!

17. April 2013

My Minds Eye - Boy crazy

Mit einer Papierserie von MyMindsEye habe ich mich eingedeckt, sowohl in 12x12" als auch in 6x6". Dazu kamen dann noch jede Menge schöne Embellishments wie Felt-Sticker, Enamel Dost und Brads. Damit kann man sich dann wunderbar austoben:

schlafe gut du menschenkind


 Das Monster macht schon Spass wenn man es auf dem Stickerbogen nur ansieht, alleine darum muss es auch genutzt werden! Passend dazu ein Filz-Knopf und farblich abgestimmt die Enamel-Dots. Ich liebe es, wenn alles passt.


Die Pfeilelemente sind von einer der Papierrückseiten. Man muss nur schauen und kann immer ne Menge finden aus dem man was machen kann.


Sonnenfinsternis
Ich hatte noch ein uuuuuraltes Bild, das war so schlimm fotografiert, dass ich es nie verscrappt habe. So klein geschnitten mit dem Fokus auf das kleine Menschenwesen wirkt es gleich viel besser.


Der Schriftzug ist mit einer Kesi'art stanze ausgestanzt.


Schon hat die Rakete auch ihren Platz gefunden, man muss nur nach passenden Fotos kramen. Ich finde es mal eine Abwechslung erst das Material zu sichten und dann das Foto raus zu suchen.


Grundlage der Sonne war das eine Zackenpapier:
* eine Zackenreihe ausschneiden und die Strahlen daraus zurecht legen


* dann noch eine zweite Farbe an Backenreihe und alles mit einem dicken Klebetropfen fixiert
* zum Schluss noch ein Brad, samt mitgelieferter Unterlegscheibe aus Papier, in die Mitte platzieren


 I-Phone
Noch ein Layout mit den coolen Papieren und Zubehör aus der MME-Serie


 Tachchen Herr Roboter! Diese Filzsticker sind echt zu schön! Zusätzlich ist noch ein Stück des Zakcenpapiers als Deko auf dem Layout gelandet, natürlich farblich passend! Und ich dachte zuerst, was soll ich nur mit diesem doofen Papier anstellen, mittlerweile finde ich es großartig!


Die Puffy Sticker sind von American Crafst  - die schwarzen samtartigen übrigens auch. Das nenne ich mal einen doppelten Kontrast: einmal glatt, hell, geschwungen und farbig im Gegensatz zu matt, dunkel und klassisch. Zum Schluss noch der mit Abstand schönste Sticker war dieser Stern.


Noch mehr aus der Papier-Serie hatte ich hier schon gepostet:

16. April 2013

bleib cool

 cool bleiben - das ist mit dem Mai-Kit von DaniPeuss garnicht schwer! 
Schaut euch an was schon wieder alles dabei ist. Alleine die Chevron-Holzteile und die Chipboard-Sprechblasen von Studio Calico lassen mein herz höher springen!


Ein kleiner Sneak darf nicht fehlen:


Viel ist nicht übrig von dem Kit, ich habe es bis auf einige unbrauchbare Buchstaben ordentlich verputzt - lecker war es, sehr lecker!


14. April 2013

Gutscheinkarte

Eine ganz liebe Freundin hatte mich gebeten eine Gutscheinkarte für einen Berlin-Trip zu machen. Ein Geschenkt für ihr Patenkind - was für eine tolle Idee!


Dieses geniale Aufreißfeld ist mit einer kleinen Stanze von Papertrey Ink gemacht
- darunter verbirgt sich der Schriftzug: Gutschein. Oben drauf auf der Lasche ist ein Stempelabdruck: da eignet sich diese Stempelplatte mal wieder wunderbar damit man auch ganz sicher "hier zieht".



Durch diesen Kartenwunsch könnte ich mir berechtigterweise den "Berlin Download" von Cameo Silhouette zu gönnen.
Den Schriftzug habe ich aus der Skyline mit dem Radierertool gelöst und rechts davon wieder daneben platziert. So konnte ich beides nebeneinander in der Karte platzieren:


Oberhalb der Skyline ist jetzt noch genug Platz, damit meine Freundin für ihr Patenkind alles wichtige aufschreiben kann.



12. April 2013

Project Life - der Januar

...hurra hurra, der Januar ist jetzt vollständig da...
da ich total im Verzug bin meine Sachen zu bloggen, hier also der gesamt Januar - ich schrappe ja eh jeweils den Monat und nicht die Wochen, also gleich ein ganzer Schwung. Die erste Doppelseite hatte ich ja schon ausgiebig hier gezeigt.

nächste Doppelseite aus dem Januar:


letze Doppelseite des Januars:



Mit meinem Liebnlingswashi "smile" von KI Hampton Art. Was darf auch nicht fehlen? Stempel von Technicus Tuesday.

Sooooo, der Anfang war hiermit geschafft, und ich sehr froh, dass ich ein Grundkonzept für mich hatte:
* immer ein Basispapier, eventuell ein zweites passendes wenn die Reste es so hergaben
* möglichst im Farbschema bleiben auf der Doppelseite da es mir sonst zu unruhig wird
* gaaaaanz viel stempeln, das hebt die Laune!
* alle Stickerreste rauskramen und richtig schön verballern - das tut gut!

Der Februar ist auch fertig und der März ist in Arbeit... den werde ich aber wohl erst Ende April fertig machen wenn ich mich mit einigen Freundinnen zum ausgiebigen Croppen treffe! Ein wenig was zum abarbeiten muss ich mir gezielt einpacken da ich kein wirklich guter "Gesellschafts-Scrapper" bin.

11. April 2013

Project life - eine Fotohilfe

ich habe mich die ganze Zeit gefragt: wie kann ich denn normale Fotos machen durch diese Plastikhüllen??? Dann habe ich seit Ewigkeiten mal wieder meine Seitenleiste durchstöbert und dort die  verlinkten Blogs angeklickt. Bei diesem Blog hier von Celest, fiel es mir dann wie Schuppen von den Augen: na klar, einfach die Hüllen weg lassen, wie genial! Gebraucht wird nur ein großes Stück Pappe  - inklusive dem eingezeichneten Raster der Hüllen:


Ein wenig gestrichelt, dann bekommt man sogar den Nahteffekt der Hüllen 
- cool oder, auch wenn es alles nicht ganz so perfekt geworden ist. Es muss nur rundum ein wenig Platz beim Ausschneiden gelassen werden, so ist genügend Spielraum beim späteren Bearbeiten der Fotos.


So sauber können dann die Seiten aussehen
- und das trotz leicht schiefem Bild dank des breiten Randes.


Tadaaa - also mir gefällt es und mit einem Knips ist alles erledigt: keine störenden Reflexe, nichts - einfach nur Foto machen, ausschneiden und fertig! Und morgen gibt es dann den Januar wenn ich es gebacken bekomme den Post zu schreiben... aber erst ab zur Arbeit, dann das Vergnügen (das ich beides total toll finde verrate ich hier mal lieber nicht).

10. April 2013

Hülle für Fotopapier

mit den schönen Papieren von My Monds Eye Boy Crazy habe ich die langweilige, vor allem aber klebrige Verpackung, des Fotopapiers aufgemotzt


Ein kleiner Sticker von October Afternoon und einem Studio Calico Stempel kamen noch zum Einsatz - die Banner sind aus den MME-Papieren eines 6x6 Paperpads geschnitten. Schon hat das Fotopapier ein angemessenes Zuhause.

Als Abschluss habe ich noch die Ränder mit Washi umklebt -  in der Hoffnung, dass sich so das Papier an der Oberseite nicht so schnell löst.


8. April 2013

Das Buffet ist eröffnet

... ein Buffet ohne Selbstbedienung von dem NUR ICH essen darf... 
vor einer ganzen Weile habe ich DIESEN Schwank hier weiß lackiert... das hat den Sommer über gedauert und so viel Energie gefressen, dass ich schon keine Lust mehr hatte über das fertige Werk zu posten *lach* - das wird jetzt aber nachgeholt denn der Inhalt ist ja irgendwie interessanter als der leere Schrank selber!

* in den Körben und Kisten befinden sich Stanzen, 
* in der gelben Kiste ganz links Alphas von American Crafts
* darüber in den Holzkisten noch Farben und Distressstempelkissen, StazOn-Stempelkissen und Distress-Dabber, Knöpfe und Co... und Dinge die ich schon wieder vergessen habe


In den Fächern unten von links nach rechts verstaut:
* Stanzmaschine, Papiereste in Kisten (so sehen meine Kisten aus - klick)
* meine unangeschnittenen Papiere, Cardstock und Papiersets, Falzbrett
* Stempel Stempel Stempel


Zu meiner Stempelordnung findet ihr HIER mehr Infos

Das wird jetzt aber nachgeholt, denn mittlerweile habe ich mir auch die perfekten Kästen dazu gezimmert - ich bin selber total begeistert das alles so gut passt.
Dort sind meine Sticker verstaut: alles über flache Alphas, Label und Schnickschnack.


Hach ja, so eine Fülle an Mistern lässt das Herz höher schlagen. Von den Aashis mal ganz zu schweigen... dahinter steckt mein Album für mein Project life... ich bleibe am Ball!


In der orangenen Kiste in dem Schrank (rechts in der Mitte) sind Acrylblöcke und einige Spezialfarben verstaut. Oben drauf noch ein Kästchen mit den Rollstempeln - immer griffbereit.



Rechts daneben sind die Stempelkissen von Archivar Ink und Dabber - davor eine Kiste mit Länderzeugs das sich aus dem Keller immer mal hierher verirrt.

Ein bisschen wie in einem klitzekleinen hauseigenem Kaufhaus... ja so mag ich mein Zuhause von dem Scrapkram, so lässt es sich gut in der "Wohnküche" leben auch wenn man mal keine Zeit zum scrappen hat.



5. April 2013

i-phone Minibook

Ja es gibt Geschenke, die hat man sich zwar nicht gewünscht, aber die sind dann umso toller. Ein Telefon mit dem man auch Fotografieren kann gehört eindeutig dazu! Eine echte Bereicherung, ich habe bisher nur schlichtweg darauf verzichtet da mein altes Handy noch funktionierte. Jetzt freue ich mich über jedes Foto, das ich zwischendurch machen kann, diese wollen natürlich auch ein Zuhause haben:


Von einem anderen Basic Grey Papier habe ich das Banner abgeschnitten und hier drauf geklebt.


Die Tabs der Innenseiten sind mit dem Jenni Bowlin Punch gemacht.


Los geht es mit eine kleinen Ode an das Handy.


Der "hello" Stempel ist von Pink Paislee und nach wie vor bei mir hoch im Kurs,
der kleine Pfeilstempel ist von Studio Calico.



Januar:


Da ist er wieder der Stempel von Pink Passlee


Februar:

Hier sind die Stempel sind mal wieder von Technicus Tuesday.



so habe ich das Cover hergestellt:
*Graupappen auf die Rückseite meines Wunschpapieres geklebt
* *zwischen den Teilen habe ich ca. 1cm als Rücken frei gelassen.
* nahe der Pappe außenrum ausschneiden aber den Rücken belassen


So sieht es dann aus:


Jetzt noch den Innenblock kleben:
* immer abwechselnd einen weißen Cardstock und ein gemustertes Papier aneinander kleben
* dazu ist es notwendig, dass der Bogen 3-4cm breiter ist als die normale Innenseite (dieser Bereich wird überlappend geklebt)
* am Ende den Papierblock flächig in das Cover kleben, dabei den Rücken ansparen


Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und viel Spass beim Nachbauen. 

Noch mehr Inspirationen:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...