22. Oktober 2013

Baby-Boshi & Genähtes

Dieses Wochenende bin ich in Beschlag genommen worden, um im Auftrag meines Bruders einige Dinge zu nähen! Es sollte zur Geburt einer kleinen Namensverwandten sein. Na, das mache ich doch gleich doppelt so gerne. Begonnen habe ich aber mit einer Häkelmütze für Babys:


Dann noch ein wenig kreative Eigenleistung: 
das Verzieren mit einer kleinen Häkelblume und einem Knopfherz:


Das passende Buch zur Mütze hatte ich mir schon letzen Winter bei Amazon bestellt. Daraus habe ich auch schon jede Menge gehäkelt. Jetzt habe ich den Schnitt einfach einige Nummern kleiner gemacht, so sollte die Mütze dann dem Zwerg passen.


Es gäbe bestimmt auch auf diversen Blogs oder bei YouTube Anleitungen, die andere mit Hilfe des Buches ins Netz gestellt haben... ist Einstellungssache, aber ich unterstütze die Trendsetter lieber direkt, alleine die Geschichte von den beiden ist so charmant!


Weiter ging es dann mit einer Decke, da sollten Initialen drauf sein. Da ich aber keine Stickmaschine besitze, habe ich mir mit Bügelvelour und einem Stanzalphabet geholfen.


Alles noch einmal zur Sicherheit angenäht - besser ist das!


Dann habe ich mit dem Etikettentacker von Panduro das schnuckelige "Handmade" Etikett befestigt. Die Ecke der Decke ist damit fixiert damit man auch gleich alles gut sehen kann.


Als kleines Extra habe ich aus einem Reststück dann noch ein kleines Lavendelsäckchen genäht. 


Zum Schluss gibt es noch ein Kissen für jeden. Ich finde ja solche Familienkissen-Traditionen irgendwie nett, ein Schnuffelkissen zum Entsannen für jeden alleine und dennoch haben es alle gemeinsam.


Vichy geht ja zum Glück immer - mit den Initialen dann auch ein individuelles Geschenk. Die Buchstaben sind mit Textilfilz appliziert. Hier könnt ihr die Anleitung (klick) finden, die ich vor einiger Zeit schon reingestellt hatte. 


Uff, ich bin gerade ein wenig erledigt, weil ich eigentlich nicht so richtig viel Zeit hatte, und jetzt ist auch schon wieder die Woche am laufen. Aber ich bin zufrieden und mein Bruder glaube ich auch! 


Kommentare:

  1. superschöne Sachen hast du genäht und gehäkelt!!
    LG Moni

    AntwortenLöschen
  2. Wow, ich bin hin und weg!! Nähen kannst du auch noch super :-)) die Sachen sind toll geworden und sooo persönliche Geschenke!
    Liebe Grüße, Dina

    AntwortenLöschen
  3. ein Teilchen schöner als das andere! Diese Buch muss ich mir mal genauer anschauen, das Cover lässt auf schöne Modell schließen. Und alle anderen genähten Teilchen sind ein Traum! Ich denke, da wird sich dein Brüderchen alle zehn Finger abschlecken! :) VLG Christine

    AntwortenLöschen
  4. wow warst du wieder fleissig... klasse... und die mütze zucker...

    LG Micha

    AntwortenLöschen
  5. Unsere Große hat über das Buch ein Referat in der Schule gehalten :o)
    Ihrer Deutsch Lehrerin hat sie zum Abschied sogar eine Mütze gehäkelt
    Sie ist ganz glücklich, dass die Mützensaison wieder begonnen hat :o)
    Dein Mützchen werd ich ihr später gleich zeigen...
    Liebe Grüße
    alex.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Nina, sag mir bitte, muss ich gut häkeln können bei den Anleitungen in dem Buch, oder ist es auch was für Anfängerinnen wie mich? Gruß Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das Buch ist wirklich toll gemacht! Jede Masche ist hinten mit Bildern erklärt. Ich bin wirklich schon begriffsstutzig wenn es "Fremdanleitungen" geht und ich habe es hinbekommen! als ich nämlich die Mütze gehäkelt habe, wusste ich schon wieder garnicht wie man überhaupt beginnt. Das Buch gibt es auch mittlerweile auch mit anderen Designs. Lieber Gruss, Nina

      Löschen
  7. ach was ist die niedlich... die kleine Mütze...
    und der Rest ist mindestens genau so hübsch
    fleißig fleißig

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nina, die Häkelmütze ist wirklich klasse geworden!!! Super süß!!! Würdest du mir bitte verraten welches Modell das von den Boshi-Mützen ist. Würde mir auch gern eine machen!!! :O)
    LG Kristin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kirstin,
      das Babymodell als solches ist nicht dabei - ich habe einfachste Modell "Daito"von den Jungs genommen und einen Schwung Maschen weniger im Umfang gehäkelt. Ebenso habe ich nicht alle Runden gearbeitet sondern die letzen weggelassen damit die Mütze nicht zu lang wird. Lieber Gruss, nina

      Löschen
    2. Hallo Nina,
      vielen Dank für deine kurze Beschreibung!!! :O)
      LG Kristin

      Löschen
  9. Huhu Nina, das ist eine tolle Mütze! Sind das Halbstäbchen? Das sieht so anders aus, als die Boshimützen, die ich bisher gesehen habe! Gruß Tanja

    AntwortenLöschen

Noch mehr Inspirationen:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...