12. März 2013

Fragen - Antworten

Ich habe wieder einen dicken Schwung Fragen bekommen  - viele zu der Stempelorganisation. Daher werde ich die Fragen mal hier auf dem Blog beantworten und nicht jedem persönlich eine Mail schicken - ich denke das ist am einfachsten:

* Welche Laminierfolien nutze ich?
Das sind die Folien, die es beim Aldi zu der Laminiermaschine dazu gab. Es sind A4 Folien - 80 mic. Die Folien reichen für mich in der Dicke völlig aus. Es sind wie gesagt "no-name-Folien" die es auf dem Grabbeltisch gab, da steht wirklich so garnichts drauf außer der Dicke.

* wie haften die Stempel auf der Folie?
Die laminierten Folien verhalten sind genauso wie die transparenten Trägerfolien der Clearstamps und daher haften die Stempel von ganz alleine darauf. Beim Durchblättern und rausnehmen der Stempel hatte ich bisher noch nie Probleme, dass welche flören gegangen sind oder abfallen - sie haften ja auch wie bei den anderen Trägerfolien zwischen 2 Schichten. Ihr könnt auch beruhigt sein - es ist sozusagen eine Langzeitstudie denn schon vor einigen Jahren habe ich den ersten Schwung der Stempel so laminiert.

* was nutze ich als Gegenfolie?
Ich habe dicke Transparentfolie aus dem Handel genutzt, aber die war schnell aufgebraucht bei den Massen die ich laminiert hatte. Daher habe ich für den zweiten Schwung die Folien ohne zusätzlichen Inhalt durch die Laminiermaschine gejagt und dann zurecht geschnitten - die waren sogar noch ein wenig stabiler als die von den Stempelherstellern.

* wonach sortiere ich die einzelnen Stempel?
Meine Stempel sind nicht wild durcheinander laminiert, ich habe nach Hersteller sortiert (was aber selbstverständlich nicht zwingend nötig ist). Auch meine langen schmalen Stempel sind rein nach Hersteller aufgezogen. Es sind meist Sonderstempel aus den Studio Calico Kits (auch die länglichen "Vorderstempel" sind von Studio Calico, nur eine Platte ist rein von Maya Road separat laminiert).

* wie habe ich alles zurechtgeschnitten?
Ich denke, die bebilderte Anleitung spricht da für sich: ich habe alles vorher einmal zurechtgelegt, ob es in der Größe meinen anderen Stempelsets entspricht (ich wollte ja nicht noch eine weitere Größe) - dann habe ich sie laminiert und nachträglich über den Daumen gepeilt auf die ähnliche Größe zurecht geschnitten. Die Trägerfolie habe ich dann passend angefertigt. Die meisten Sets sind A6 groß und entsprechen der Norm von Klartext, Studio Calico, Hero Arts und October Afternoon (und bestimmt noch hundert anderen). Geschnitten habe ich mit einem Trimmer weil es mich nicht interessiert, ob es den Trimmer ruiniert - das Ding ist zum benutzen da.

* woher weiß ich welcher Stempel von wem ist
Weil ich es auf die Vorderseite mit einem dünnen Slicwriter/Fotostift Stift hingekritzelt habe - meist nur den Hersteller, das reichte mir. Wenn ich es noch wusste oder es auf einem der anderen Stempel stand, dann auch die Serie.

* ob ich zufrieden bin?
Meeeehr als das, sonst hätte ich ja einen negativen Artikel geschrieben und keinen, bei dem ich höchst zufrieden und selig klinge.






1 Kommentar:

  1. Hallo Nina,

    danke für die Antworten! Zwar habe ich keine Fragen gestellt, aber mir leuchtet nun einiges besser ein*g*. Vll werde ich diese Sortierart mal bei Gelegenheit ausprobieren =)

    Liebe Grüße aus Lüneburg
    Eileen

    AntwortenLöschen

Noch mehr Inspirationen:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...