4. Februar 2013

Reste-Februar

Reste, Reste, Reste... die sammeln sich hier immer wieder bergeweise an, das macht mich ganz kirre. Vor kurzer Zeit habe ich mich gezielt über die schönen Restekisten und angeschnittenen Bögen hergemacht - ich schon wirklich gut gewesen mit meiner Taktik:

* hintereinander gleich zweimal eine dicke Tüte aussortiert und verschenkt - erledigt
* einen großen Schwung für das Projekt Life zurecht geschnitten - erledigt
* die Bastelschublade der Kinder mit Resten aufgefüllt - erledigt

.... aber es reicht nicht! Das Problem ist:
* ich scrappe so materialschonend "clean"
* ich kaufe schneller als ich verbrauchen kann 
* ich verbrauche nie alles was ich für ein Projekt besorgt habe 
* ich fange immer mit neuen Materialsets und Kits an anstatt mich gezielt auf die Reste zu stürzen

.... das einzige, was ich jetzt noch ändern kann ist:
* weniger kaufen (hmmmm, da bin ich schon seit einigen Monaten sehr gut drin finde ich, ändert aber anscheinend auch nicht so viel)
* mich häufiger über die Reste hermachen und ohne Ziel loslegen, also einfach verbrauchen
* alte Rohlinge wieder rauskamen und mit den Resten wieder aufarbeiten das es einem gefällt... da könnte mir doch dieses Projekt hier nützlich sein!

den Beginn macht ein kleines Sketch-Book
ich finde das ist schon mal eine ganz gute Ausbeute:
ein rumfliegendes Stück selbstklebendes Canvas von American Crafts, ein rumfliegendes Stück Zackenlitze, Reststicker & ein RubOn, sowieAlpahs die ich sonst nicht benutzen würde...

Ziel:
jeden Tag im Februar etwas mit den Resten anstellen... uiuiuiiii, mal sehn was das wird!
 Hiermit ist jedenfalls der Februar zum Restemonat ernannt!





Kommentare:

  1. Da mir das Problem wohl bekannt vorkommt;-) freue ich mich sehr auf Dein Februar-Thema!
    LG Michaela

    AntwortenLöschen
  2. *lach*
    Ich habe das Problem für mich anders gelöst - hier gibt es keine Reste, sondern nur verschieden große Papierstücke... :-) Aber schlimm sind hier die Streichel-Papiere, die, die man immer wieder hervor holt und auf den Tag wartet, daß sie würdig verarbeitet werden können. Egal, man kann schlimmere Macken haben, oder?
    LG,
    Mel

    AntwortenLöschen
  3. Das Problem kenne ich nur zu gut. Ich schiebe die Reste gerne von einer Ecke in die andere. Einen Teil verwende ich auch in meinem PL. Eigentlich nehme ich mir immer vor mal einen Haufen Karten zu machen. Aber bislang wurde daraus noch nicht viel. Besonders weil auch bei mir neu kaufen immer schneller geht also altes benutzen. Ich habe teilweise noch fast komplette Kits rumliegen. Echt schlimm.

    LG
    Sarah

    PS: Die Scrapwerk ist wieder der Hammer!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Nina, auch ich habe mir vorgenommen, mal alle "Reste" zu verarbeiten. Hoffentlich halte ich durch! Deine Idee wird sicher von einigen "Bastelqueens" aufgenommen! Mit dem weniger kaufen hab' ich so meine Probleme; die Vorsätze sind da, aber dann sehe ich etwas was ich "unbedingt" haben möchte u. schon werden alle guten Vorsätze über den Haufen geworfen. Naja, muss halt so sein.
    Ich wünsche Dir weiterhin viele, viele kreative Ideen!!!
    Liebe Grüße aus Aschaffenburg
    Karin

    AntwortenLöschen
  5. Ach, das kenne ich auch. Meine Restekiste ist auch ganz schön voll. Aber das meiste ist CS, dazu fällt mir meist nix ein oder das Stück hat die richtige Farbe aber die falsche Größe - also .... neuer Bogen. ;)
    Vielleicht sollte ich mir das Thema auch mal auf die Fahne schreiben. Vom liegenlassen wird es ja nun nicht besser.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Das wäre für mich auch ´ne ganz schöne Herausforderung. Ich schon gespannt, was Du aus Deinen Resten zaubern wirst.

    LG,

    Tanja

    AntwortenLöschen
  7. Also Nina, dein Sketch-Book gefällt mir echt gut. Ich selber versuche auch immer alle Reste aufzubrauchen oder so zu arbeiten, dass nicht viele Reste entstehen, aber bisher habe ich mich nur auf Karten, Mini-Alben und Verpackungen konzentriert, ein 12"-Layout habe ich noch nie gemacht ... mal sehen, ob mich das irgendwann auch mal packt :-)

    LG Betty

    AntwortenLöschen

Noch mehr Inspirationen:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...