12. Februar 2013

Bonbon-Tüten

Das ist mal wieder eine typische Situation: in der Schule soll jeder zum Fasching etwas für das Frühstück mitbringen. Der Sohnemann meldet sich und meint es müssen doch auch Bonbons auf der Liste sein. Gesagt getan (und ich finde die Lehrerin echt cool das sie das alles immer mitmacht) und schwupps ist er der Bonbonbeauftragte!
gerne gibt es da ja eine Runde Streit, wer wieviel wann genau genommen hat - also entschärfen wir das ganze mit den kleinen Zellophantüten und einem Schwung Papierresten. Eigentlich müsste ich dann ja dem Sohnemann danken für seine zuckerorientierten Wunsch, denn so konnte ich wieder einen Schwung kleiner Reste verwerten. Den Stempel von Klartext hat sich Titus ausgesucht und sich dabei halb kaputt gelacht... während des Zuschneidend der Papierklappen habe ich die schönsten gleich für mich behalten. So habe ich immer welche griffbereit, wenn es mal wieder schnell gehen muss.

praktisch ist auch diese Transport-Tüte
es ist eine normale Papierbodentüte, die ich gekürzt habe und anschließend doppelt umgeschlagen wurde. So bekommt sie ein wenig mehr Stabilität. Die Bonbons sind nett drapiert und es ist nicht schlimm, wenn die Tüte am Ende den Weg nicht mehr nach Hause findet

Kommentare:

  1. beate harzenmoser12. Februar 2013 um 08:51

    Schöne Idee, auch zum Kindergeburtstag oder Trostplaster oder oder.....

    GlG aus dem Heidiland
    beate

    AntwortenLöschen
  2. Recht hat dein Titus: Bonbons müssen sein! :-))
    Ich hoffe, er hatte ein fröhliches Faschingsfrühstück.
    Deine Tütchen sind herzallerliebst. Ich gehe gleich an meinen Tisch
    und mache auch welche. Danke für deine tollen Tipps, Papierreste zu verbrauchen.
    Liebe Grüße,
    Marion3101

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Dani,
    ich bin schon lange ein stiller Leser deines Blogs und ich möchte dir nur einmal sagen, wie toll ich deine Ideeen finde, so manches mal habe ich eine Anregung von dir in meinem Hirn abgespeichert. Ich freue mich auf weitere!Mach weiter so!
    Katrin

    AntwortenLöschen
  4. Ach, wie niedlich. Das ist eine supertolle, schnellgemachte Idee.

    LG
    Jenny

    AntwortenLöschen
  5. Sehr kreativ, aus Resten so schöne Bonbontüten herzustellen. Klasse Idee und Befüllung !
    Viele Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
  6. Die Idee ist ja wirklich klasse! Und dein Sohnemann hat Recht, Bonbons müssens auch mal sein ;)
    Danke fürs zeigen...
    Viele Grüße
    Monique

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,
    eine wirklich zuckersüße Idee.
    Bonbons müsse auf jeden Fall sein.
    LG Swantje

    AntwortenLöschen
  8. Nina, da warst Du unsere Geburtstagsgoodie Fee! Die Tüte für die Tütchen musste ich gestern abend nachmachen & es sieht suppi aus! Danke, danke, danke für diese (&viele andere) tolle Ideen!
    Ein schönen Tag & liebe Grüße,
    valeria

    AntwortenLöschen
  9. ... und Du warst damit gleich wieder die beliebteste Mami der ganzen Klasse, wette ich. ;-)
    Sehr süß geworden! Und das mit der papiertüte finde ich eine coole Idee. Muss ich mir gleich merken.
    LG, Miriam

    AntwortenLöschen

Noch mehr Inspirationen:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...