30. Juli 2011

*SMASH*

Es gab da die eine oder andere Anfrage: WER ODER WAS ist Smash? Da habe ich mit meinem Thalia-Fund irgendwie bei der einen oder anderen eine Wissenslücke getroffen... und die muss schnellstens geschlossen werden!

Also *Smash* ist eine Produktreihe von K&Company. Diese Pruduktreihe hat mehrere Serien, immer bestehend aus einem großen Notizbuch als Basis und Zubehör: im Urlaubsstil, Retro, Modern, gedoodelt, vespielt ... da gibt es so einiges.

Jedes Buch hat eine Lasche mit einem integrierten Stift: eine Seite ist ein Stift, die andere Kleber!!!
Somit kann alles was einem als Scrapbooker so über den weg läuft gleich reingeschrieben und reingeklebt werde. Ja es stimmt - es ist nichts anderes als ein Notizbuch. Aber es ist einfach total cool und witzig und macht Spass. Die Innenseiten sind alle je nach Serie schon vorab ein wenig gestaltet, das macht es irgendwie locker und fröhlich wie ich finde! 

Ergänzend - und jetzt wird es noch besser - gibt es dann gaaaaaaanz viel Zubehör so wie diese jede  Jouranling-Kärtchen:


oder coolen Tapes:


kleine Taschen um etwas zu verstauen:


oder witzige Clips:



einen abgefahrenen Stempel - mein absoluter Favorit!



Papiertabs und Papier-Embellishments



dann noch diese Entzückende Kombi aus Klammer und Fähnchen


Noch etwa hundert andere Dinge wie dicke Bänder um das volle Buch zu fixieren, ettliche Clips und  Heftpapierchen, weitere Tabs (auch als Reiter bekonnst)  - und und und. Also ihr merkt, ich finde den Kram toll! Was kann sich ein kaufsüchtiges Scrapbookerherz mehr wünschen als eine Serie die einen unterstützt, alle möglichen Inspirationen, Ideen, Erinnerungen oder den Alltag mit spielerischer Freude festzuhalten.

Was jeder selber aus seinem Buch macht sei ihm natürlich überlassen - es ist halt einfach eine Möglichkeit um sich als Scrapbooker mal wieder so richtig austoben zu können. Wem das alles zu kommerziell ist, der muss es ja nicht bestellen - ich finde jede neuen Trend einfach inspirierend und spannend! 


Das ist meine zarte Ausbeute. Ein paar wenige Sachen kommen noch, vor allem das richtige Buch!
Nun bin ich geplättet von der Flut an *Smash* und werde mich ein wenig entspannen. Mit dem Verbrauchen meiner Materialien natürlich


29. Juli 2011

die Gewinnerin...

... von dem Bloog-Goodie (oder auch Candy)  hat Herr Random für mich ermittelt! Viele liebe Kommentare die mir den Tag versüßen sind eingegangen und ich würde am liebsten allen einfach so ein Goodie zukommen lassen. Da das leider nicht so wirklich zu realisieren ist tritt also die Wirkung von der treuen Losmaschine in Kraft:

ratter - trommelwirbel -  knarr - und fertig ist die Ziehung:

True Random Number Generator      62 Powered by RANDOM.ORG
  
... ich hoffe ich habe mich nicht verzählt und gratuliere Birgit mit ihren Fiesen Friesen ganz herzlich! Bitte schick mir deine Adresse zu damit dein Goodie auf den Weg geschickt werden kann. 


28. Juli 2011

Thalia goes Smash...

Ja - auch ich bin dem Smash-Wahn verfallen und finde ihn klasse. Heute möchte ich aber mal eine Alternative zeigen. Ich mußte so anfangen zu lachen als ich in der Thalia-Buchhandlung diese Kleberzettelchen und Klammern gesehen habe. Und es gab noch reichlich mehr Auswahl.


Nicht günstiger als das original Smash-Zubehör, aber eindeutig eine sehr amüsante Variante die man schnell mal um die Ecke ergattern kann. Das Thalia-Zubehör kostet zwischen3€ und 5€, je nachdem ob Lesezeichen, Papierschniüsel oder Hefte.

Für ein schnelles beschriften eines Geschenkes schon mal perfekt:


Die Haftmarker sind einfach Zucker. Es sind soooo viele von den kleinen Dingern auf dem 
Papierblog, das ich begeistert bin und das Verbrauchen mir nicht weh tut.


26. Juli 2011

Blog-Goodie

Ich bin durch und durch überwältigt wie viele fest eingetrageneLeser ich habe. Immer wenn ich denke: also mehr geht nun nicht mehr, dann macht es wieder so einen Schub das ich staune! Ich finde es zumindest eine unglaubliche Menge dafür, das ich das hier zum Spass und an der Freude zum Scrappen mache. Ich möchte mit diesem Post jedem von euch von Herzen danken wie wunderbar ihr seid. Ihr bereitet mir so viel Freude auf meinem Blog. Es ist immer kitschig und unglaubwürdig wenn ich gerührt bin, ich weiß. Irgendwie bin ich aber schon ein wenig von Stolz erfüllt, das so viele Menschen an meiner Kreativität teilnehmen. Nach 1.1/2 Jahre und 200 treue Leser, das läßt mich staunen. Und damit ihr meine Freude teilen könnt gibt es heute und hier einen Gewinn den ihr ergattern könnt:


Gewinn: 
84 Tag-Alphabet-Sticker, 1 Maya Road Chipboard-Album 5"x7", 1 Archival Ink Stempelkissen in einem sehr coolen Cobald, ein kleines Tütchen blaue Embellis
... heute machen wir sozusagen mal blau!

Wie? Ganz einfach, hinterlasst mir hier bis Donnerstag 28.Juli - 23:00 Uhr einen Kommentar und ihr bekommt bei Herrn Random ein Los in den Gewinnertopf geworfen. 

25. Juli 2011

Mega-Glue-Dots & Tilda

 Da isses wieder das Stöffchen aus dem die Träume sind. Ein kleiner Tilda-Stoff hat sich auf das Layout eingeschlichen. Ja irgendwie sind die Stoffe viel zu schnuckelig und niedlich für mich, aber dann auch wiederrum auch nicht. Also habe ich jetzt offiziel beschlossen: ich läute eine neue niedliche Scrap-Ärea ein. Oder nennen wir es einfach mal: eine neue Phase, die bestimmt auch bald wieder zu ende sein wird. Zumindest was das rosa-lastige angeht. Bei den anderen Stoffen von Tilda bin ich auch schon wieder schwach geworden.


Da ist wieder einer der aktuell heiß geliebte Glüber-Mega-Glue-Dots von Cosmo Cricket.
Man macht das einen Spass, ich kann es nur immer wiede sagen.


 So einfach und so sauber und schnell und überhaupt - Dinge die ein Scrapper dringend braucht auch wenn er sie so ganicht dringend braucht. Ist es nicht toll woran man sich so erfreuen kann?

Ich stelle mir gerade vor ich bekomme einen Straus Blumen... hmmm... nett...

und dann stelle ich mir vor ich bekomme eine Packung Glüberdots.... hört ihr mich kreischen......ja ich habe einen Schaden aber ich kann mich kaputt freuen an solchen Sachen!


so geht das mit den oberklebrigen Punkten
zuerst ein Stück Stoff oder Band zurecht schneiden:



Dann eine der beiden Folinabdeckungen entfernen, 
das Band leicht gedreht wie nach Packungsanleitung auflegen:


Das Zeug klebt sowas von heftig das alleswunderbar fixiert ist.



Schon ist die Stoffblume / Embellishment fertig!



Wenn ihr die bisherigen Werke mit dem Tilda-Stoff noch einmal anschauen wollt,
dann könnt ihr hier hin klicken:
kleines Leporello mit Stoffeinband
Layout mit Stoffblume
Claudias Stoffbüchlein

* Layout mit gerafftem Stoff

22. Juli 2011

Vintage - Workshop

Ich konnte meine Beine nicht still halten! Bis zum Oktober und der Auszeit dauert es mir viel zu lange. Also muss ich dringend noch einen Workshop hier in Hamburg machen. Gaaaaaaanz dringend.

Diesmal geht es um eine Vintage-Projekt! Wir werden mit vielen perfekt aufeinander abgestimmten Papieren ein zauberhaftes elfenähnliches Mini bauen. Genauer gesagt, etwas zwischen Mini oder Leporello. Auf jeden Fall etwas, das beflügelt und einen Einblick in die Welt des Vintage-Style gibt. Hier noch ein kleiner Sneak um euch den Mund wässrig zu machen!


Es werden Basic-Embellishments hergestellt, Bänder eingesetzt und jede Menge geinkt und gestempelt was das Zeug hält. Ich freue mich schon wahnsinnig auf den Workshop. Es ist für alles gesorgt, einzig speziell bearbeite Fotos und gute Laune müssen mitgebracht werden. Die genauen Infos werden dann den Teilnehmern zugeschickt.

Ein Großteil der Plätze am 28.August 2011 (11:00-15:00 Uhr) sind schon weg, aber wer noch Interesse und Lust hat mitzumachen, der kann mir eine Mail schreiben unter: detailverliebtheit@gmx.de.

--- EDIT --- der Workshop ist schon voll, ich kanns kaum fassen! Wegen diverser Nachfragen eröffne ich aber einen möglichen Folgetermin:

Ich kann den Workshop auch ein weiteres Mal am 11.September 2011 anbieten (ich liiiiebe nämlich dieses Mini). Bitte mailt mir und wenn ich eine zweite Gruppe zusammen bekomme halte ich den Workshop gerne noch einmal. Auch hier werde ich eine Umlage von 25€ pro Person einsammeln womit ich das Material, Essen und Getränke einkaufen werde. 

--- EDIT --- ups, auch hier sind alle Plätz in NULL KOMMA NIX vergeben worden... und freue mich unbändig auf so viele neue Gesichter die ich treffen werde!!!

20. Juli 2011

Pusterblumen & Glitzerborten

Ich habe mir vorgenommen (wie so viele hundert andere Dinge), das ich mehr Doppellayouts machen sollte. Ich tendiere ja bei vielen Fotos bekanntlich sehr schnell zu einem Leporello oder einem Minibook. Doppellayouts sind aber schon eine praktische Sache: sie schaffen viele Fotos weg, erzählen dann gleichzeitig auch nett eine Geschichte und machen sich super in Postbound-Alben. Nur leider mag ich keine Doppellayouts scrappen. Eigentlich. Denn ab heute heißt es Zähne zusammen beißen und die vielen Stapel Fotos verbrauchen aus denen in diesem Leben eh kein Mini mehr werden wird.


Jouranling-Sticker von October Afternoon werden bei mir wie Gold gehütet:


Sieh da, die Chipboardblumen von Cosmo Cricket - ein Wunder das ich die mal endlich nutze!


 Da sieht man noch ein wenig Lasercut-Papier von Basic grey - steh ich total drauf!


Jetzt kommt auch die Glitzer-Borte, die ist nämlich handgeschnitten!
So einfach geht das:


Zuerst einen Streifen Cardstock raussuchen und mit einer guten Schere 
wild die Rundungen schneiden.


Dann eine Lochzange nehmen und unregelmäßig Löcher in die Rundungen stanzen:



Nur noch mit einem Glitzerkleber oder Sticklets (sind eigentlich das gleiche nur in teurer) den 
oberen Rand der Borte langglitzern - trocknen lassen - fertig.

19. Juli 2011

Restelayouts

Mir sind neulich beim durchforsten meiner Werke einige Restelayouts in die Finger geraten. Restelayouts sind für mich alle Layouts, die relativ locker aus der Hüfte raus entstanden sind ohne über die Materialien oder die Aufteilung nachzudenken. Dabei werden nur Rest von Fotos und Papieren zusammengewürfelt. Ich finde das tut manchmal richtig gut!

Hier ein altes Layout mit Fotoresten:


Einige Layouts die entstanden sind aus Papierresten:


Bei diesem Layout habe ich zusätzlich einfach alles genommen was in meinem Schälchen lag:
ein Label, schon gestanzte Borte, Bommelband


 Mal wieder mit dem "E" geschummelt, sowas doofes aber auch bei dem Namen:


 Da isses das Stück einsames Bommelband:


Wie gesagt, das sollte man öfter mal machen um Reste in jeder Form zu verbrauchen.

18. Juli 2011

Das Leben ist schön

Oh ja, das ist es wirklich wenn ein Kit von Dani Peuss ins Haus gefalttert kommt! Das August-Kit habe ich einfach nur verschlungen und dabei jede Menge Techniken genutzt: Von Dabber über Nähen und Mistern.


 Hier schon mal ein Sneak meiner Designteam-Werke:


 Es ist ja immer reichlich in so einem Kit drin, aber diesmal war alles so schnell verbraucht das selbst ich lachen musste. Irgendwie findet sich alles was zusammen passt da wie von selber. Kits eben, das ist ja das schöne daran!

17. Juli 2011

Tilda - gerafftes Layout

Nun zum letzten Tei der Co-Projekt-Werke! Ein Layout das viel schneller geht als es aussieht. Wieder eine Schritt-füt-Schritt-Anleitung damit auch ihr seht: es ist kein Hexenwerk Stoff in ein Layout zu integrieren:


1. Foto aufkleben
2.den Streifen Stoff mit einem Kleberoller mittig langfahren


3.Stoff beim Positionieren leicht raffen


4. annähen


5. passenden hellen Cardstock auf Höhe des Bildes zurechtschneiden 
6. passende Papierreste auswählen
7. Bordürensticker von Crate passt perfekt (hach über so etwas freue ich mich tierisch!)
8. Bordürenstanzer nutzen (hier 2 verschiedene)


9. noch ein wenig verzieren mit Bradund Alphas


 10. Farbspritzer in weiß, diese habe ich dann noch mit einem weißen
Gelstift nachgezogen das sie schön satt aussehen


fertig!


15. Juli 2011

Claudias Tilda-Werk

Ich bin hin und weg von Claudias Werk! Einfach total von den Socken und entzückt was sie aus dem kleinen Gastdesignerset genäht hat. Mal ganz zu schweigen wie wundbar diese Verpackung von ihr gescrappt wurde. Mehr dazu welche Techniken und Tricks sie genutzt hat findet ihr bei auf ihrem Blog!


Das hier versteckt sich in der schönen Schachtel:


was für ein Luxusstück!

Danke liebe Claudia für dein zucker süßes Büchlein samt Verpackung!


13. Juli 2011

Tildastoff * ein Co-Projekt *

Heute ist der erste Tag an dem ich mein Co-Projekt mit einer Scrapfreundin starten werde. Gemeinsam haben wir das gleiche kleine Materialpaket verbraucht. Während die Werke hier gezeigt werden, gibt es eine Schritt-für-Schritt-Anleitungen, Kniffe oder Tips die wir dann vorstellen werden. 

Jetzt aber erstmal zu dem Materia: alles dreht sich um das Thema Tilda. Bei diesem tollen Stoffen dachte ich sofort an Claudia und das sie damit was feines scrappen/nähen würde. Schwupps war das Set auch schon bei ihr eingetrudelt.


Den Einstieg macht heute ein Leporello von mir. Man könnte auch Faltlayout sagen:





Natürlich bekommt ihr die versprochenen Schitt-für-Schritt-Anleitung
zu dem Layout-Leporello:

Zuerst die Buchbindepappe mit dem Stoff beziehen, ich habe es mir einfach gemacht und etwas UHU gut verstrichen, das ist wichtig damit der Kleber nicht durch den Stoff sickert und von oben unansehnlich wird!


Dann ein Stück Zackenlitze an das Hinterteil nähen. Reguläre Maschinen schaffen das trotz dünner Graupappe. Wenn die Nadle bricht könnt ihr sie gegen eine Jeans- oder Ledernadel eintauschen, 
die hat dann genug Kraft um durch die Pappe zu gleiten.


 Als Inlett dann einen Streifen gefaltetes Papier einkleben,
dieses hier ist die Rückseite des Papieres (die Vorderseite ist bepunktet!)


Die Buchstaben habe ich aus diesem komischen Stück Papierzeugs-Flockirgendwas aus dem Bastelladen gestanzt. Sie passen farblich wie die Faust aufs Auge. Ich wollte schon vor ettlichen Jahren diese absurd schreckliche Farbe an Flockpapier müllen - Glück gehabt sag ich da mal.


Das Stanzalphabet ist von Tim Holtz und mit jeder handelsüblichen Stanze kompartibel. Sehr praktisch vor allem bei Namen die gleich  2xE und 2xA beinhalten.



Am Freitag wird Claudia mit ihrem geliebten Zuhause mein Scrapgast sein!
Auf ihrem Blog habe ich mich sofort wohl gefühlt, dort kann schwelgen und in ihrer Kreativität versinken. Eine ganz eigene zauberhafte Welt an der ich gerne beim stöbern in ihren Werken teil nehme. Es zaubert mir ständig ein Lächeln ins Gesicht - ist das nicht wunderbar? Claudias Werk werde ich Freitag vorstellen. Ihr werdet erstaunt sein was sie damit gemacht hat - lasst euch überraschen.




Noch mehr Inspirationen:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...