6. Dezember 2011

* 6. Dezember * Brad-Bäumchen

Im Laufe der Zeit sammeln nicht sooo viele schöne Brads an, und nie traue ich mich, diese auch zu verbraten. Daher beschloss ich als ein Weihnachtsprojekt einen kleinen Deko-Tannenbaum damit aufzupeppen:
Als Basisstoff eigent sich ein uni Leinen oder Baumwollstoff ebenso gut wie ein ganz leicht gemusterter. Ich finde uni chicker damit die Brads besser zur Geltung kommen.
 Für den baum braucht man 2 Dreiecke aus dem Stoff. Per Hand oder mit der Maschine mit einigen Millimentern Abstand zum Rand die beiden Zeile mit der richtigen Seite nach oben aufeinander steppen. Unten eine so große Öffnung belassen, dass die durchstochenen Bradarme mit den Fingern umgeogen werden können.

Ja - ich habe erst den Baum genäht und dann die Brads eingefügt. Das ist absicht! Wer es anders machen möchte kann das naütlrich gerne tun, jeder wie er mag. Es ist mit meinem Weg zwar ein bisschen fummeliger, aber man kann die Brads optisch besser platzieren und man blockiert sich nicht die Nähmaschine mit den zu hohen Embellishments.
Jetzt braucht es nur noch einen dicken Ast und etwas Füllwatte. Die Öffnung per hand dicht vernähen damit der Ast sich nicht lockert. Ein kleines Gefäß mit Sand füllen und fertig ist die Deko-Idee.

Kommentare:

  1. Wunder-, wunderschön ist das! Vielen Dank für diese grandiose Idee. Wünsche dir einen schönen Nikolaustag. Britta

    AntwortenLöschen
  2. nina :) die idee ist total_genial!

    "clean chiq- weihnachtsdeko" genau so, wie ich sie mag.

    und dann erst noch eine schöne idee, die "heiligtümer unter den brads" in szene zu setzen...

    danke für s teilen!

    AntwortenLöschen
  3. Wie geil ist diese Idee denn?!?!!Der Baum sieht ja HAMMER aus... ok, Nina, heute abend muß ich mich unbedingt an die Nähmaschine setzen!!! Mensch, dabei dachte ich, ich kann mal relaxen :)) Vielen Dank fürs Zeigen und liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Oh Nina, was für eine geniale Idee! Das Bäumchen ist absolut traumhaft! Vielen lieben Dank für diese feine Idee!

    gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
  5. Traumhaft! Das sieht ja sooo süß aus!
    Liebe Grüße - Irma

    AntwortenLöschen
  6. ooh ist das eine super idee liebe nina!! als häkelbäumchen könnte ich mir das auch vorstellen. ich glaub damit ist nun mein heutiges nachmittagsprogramm perfekt :-)) GLG claudia

    AntwortenLöschen
  7. eine ziemlich nette Idee. Das wäre auch was für Kinder, könnte ich mir vorstellen.

    AntwortenLöschen
  8. Wuahh, wie süß!!! SO kann ich mir auch vorstellen, meine Lieblingslieblingsbrads zu "verbraten" :-)

    AntwortenLöschen
  9. TOLLL :-) und der nadelt nicht!!

    LG beate aus dem heidiland

    AntwortenLöschen
  10. Oooooh, ist der süüüüüß!!!
    Super niedlich!
    Wird nachgebaut!
    Liebe Grüße und 1000 Dank,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  11. Das Bäumchen ist entzückend!
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  12. total schöne Idee!!!!!

    Bis mooooorgen!!!

    AntwortenLöschen
  13. Was für eine süße Idee

    GLG * Bella

    AntwortenLöschen
  14. Tolle Idee, danke für den Tipp!

    LG Silvia

    AntwortenLöschen
  15. Deine Kreativität ist ja grenzenlos superschöne Idee, Lg Angelika

    AntwortenLöschen
  16. Hach was für eine herrliche Idee
    da ich aber viele Büumchen machen
    mit den Bergen von Brads die hier sind ;)
    daaaaaaanke
    bis spääääääter
    Saphira

    AntwortenLöschen
  17. oh ist der schnuckelig.... so süß....Anmerkung an mich: Vormerken fürs nächste Jahr

    AntwortenLöschen
  18. das ist ja voll knubbelig... das bömche.... hach... haben will.... :-)

    LG Micha

    AntwortenLöschen

Noch mehr Inspirationen:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...