18. März 2011

Prüfstand: Hintergrund

Und Jetzt kommen die Layouts bei denen ich rigendwie das Hintergrund-Papier nicht mag oder mir ein Rahmen fehlte. Das Überarbeiten der Layouts war relativ einfach und effektiv. Zwar auch keine Kunstwerke aber etwas mehr meins.

Das war ein urlater Sketch aus dem Dani-Peuss-Forum den ich nicht gut umsetzten konnte,
irgendwie total verloren das Layout und dann dieser unbeholfene Farbenmix.
der Grundgedanke ist geblieben, nur das Acryl-Kreiselement hat mich fuchsig gemacht. Die alten Alphas habe ich gegen schöne Neue getauscht, die hatte ich früher einfach noch nicht im Sortiment. Die Farben habe ich auch beibehalten aber etwas deutlicher getrennt - also halbwegs strukturiert, damit auch halbwegs meins...


nach einem Sketch von DaniPeuss den ich sehr cool finde,
ich fands nur von mir etwas öde umgesetzt
ein bisschen Rand, ein bisschen Washi, ein Knopf und ich bin zufrieden
- überigens habe ich sie Stempel auch noch mal mit einem dünnen Stift nachgezogen, das habe ich mich damals nicht getraut.  Jetzt ist die Schrift satt und definiert, das gefällt mir.

viel zu langweilig
immerhin ein wenig besser

nach einem Sketch aus von meinem aller ersten Crop bei dem ich mitgemacht habe,
 nicht unbedingt ruhiger, aber nicht mehr so nackig. Ich traute mich auch noch mehr von den
7Gypsies-Stickern zu nutzen - das ich den altenStreifen noch hatte ist unglaublich.
Unterlegt mit einem meiner Lieblingspapiere von Basic grey, und einem Jouranlkreis von Create.

jetzt lacht ihr bestimmt, aber ich finde dieses Hintergrundpapier einfach soooo schrecklich!!!!
Ich nutzte es in einer Challange von mir, bei der ich 100 aussortierte Papiere verbaucht habe
...das hatte ich nun davon:
lieber das lieblings karrierte October Afternoon Papier, damit fühle ich mich wohler!
Das war die Zeit meiner Wolkenära und darum einfach noch mal dick aufgtragen.

vorher:
 ein strukturierter Hintergrund macht das Layout gleich viel interessanter
- schöne Alphas aber mit der gleichem Grundaufbau

ui - langweilig eigenartig...

ich habe aus dieser uralt Serie von Making Memories wahrhaftig noch so eine Blume in der Schublade gefunden - wenn das kein Zeichen war *lach*. Das Grün tut dem Layout sehr gut finde ich.
Keine Ahnung warum ich unbedingt diese skurrile Handschrift ausprobieren wollte, aber es sieht für mich einfach nur fremd aus, darum den Text noch einmal mit der "echten" Handschrift.

und nun meine kleinen Layouts: husch husch in die Alben und brav sein!
Ihr könnt euch nicht vorstellen wie gut das getan hat. Das Sichten der Layouts, welches darf unverändert bleiben und  welches wandert auf den Korrekturstapel. Es gab viele weiter Layouts die ich nicht unbedingt brauschend finde und bei denen ich das Gefühl hatte das etwas fehlen würde. Aber sie durften bleiben denn sie stehen ja auch für einen bestimmten Entwicklingsschritt. Um so schöner war es die wirklichen "Unwohl-Sei-Layouts" ganz bewußt zu ändern, und ich würde es wieder tun, es ist bereinigend, wohtuend, fühlt sich produktiv an und macht einfach tierisch gute Laune!!!

Kommentare:

  1. Absolut faszinierend und klasse! :-)

    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
  2. Wow wahnsinn was ein bissal veränderung ausmacht..Sieht klasse aus!

    AntwortenLöschen
  3. Was mich total wundert ist, dass man bei deinen überarbeiteten LO keinerlei alte Klebespuren sieht. Ich hätte da Angst, dass ich mir z.B. den CS ruiniere.
    Aber, die Arbeit hat sich gelohnt.
    Schönes Wochenende
    Sabine aus Wien

    AntwortenLöschen
  4. ohhh absolut liebe nina. absolut. Klasse! und immer wieder schön deine layouts anschauen zu dürfen.

    AntwortenLöschen
  5. ich sitze hier und staune. Welch ein Unterschied! Ich glaube, ich werde mich irgendwann auch mal an meine ungeliebten Layouts ranmachen. Das motiviert mich jetzt richtig. Warum soll man sich auch mit einer Notlösung zufrieden geben. Danke, liebe Nina!

    AntwortenLöschen
  6. Das Fliegenpilz LO war schon immer ein hammer...
    LG Michaela

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe gerade alle deine Layout-Korrektur-Beiträge gelesen und finde es faszinierend, welche Wirkung durch die Überabreitungen erzielt hast.
    Danke für den tollen Einblick!

    AntwortenLöschen
  8. total cool...und wirklich sehr wirkungsvoll :)

    AntwortenLöschen

Noch mehr Inspirationen:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...