22. März 2011

Häkelwahn

Da bin ich eines morgens aufgewacht - kein Vorahnung hatte ich. Nur ein komisches Gefühl. Mehr nicht. Aber irgendwas war anders... da schwirrte mir in meiner hintersten Gehinrwindung eine Klitzekleinigkeit herum. Surrte dann immer lauter. Jepp - dann hatte ich es endlich erfasst. Ich merkte plötzlich, ich muss UNBEDINGT Häkeln lernen. Schuld war dieser Post von Claudia (klick) über ihren bezaubernden Häkelhasen. Nein den werde ich im Leben wohl nicht schaffen, aber es hat mich infiziert.

Also bin ich nach einiger Zeit des Schwangerlaufens mit dem Thema weich geworden und war Shoppen. Shoppen ist immer gut und erhellt die Stimmung, die Laune, erfrischt Geist und Seele. So nebenbei, meine schlechte Laune ist zum Glück käuflich!


Unkosten für einen Anfänger:
- 3€ für je eine Häkelnadeln aus einem entzückenden kleinen Wollgeschäft hier bei uns in der Passage
- 3€ für  je eine Rolle Rot und Braun, ebenso aus dem schnuckeligen Laden
- 1,50€ für die Schurwolle in Creme
- 2€ für die Wolle vom Grabbeltisch bei Woolworth - aber volle Kanne meine Farben , so herrlich retro in Orange, Senfgelb und Komischgrün - und weich ist die, unglaublich!
- erste Anleitungen für die Luftmasche und feste Masche aus dem Internet - umsonst
- Folgeschaden bei Amazon... das nehme ich mit ins Grab

Fazit: für  20€ hat man eine solide und gute Grundausstattung um einfach loslegen zu können (man benötigt eigentlich nur eine Nadel (3er oder 3,5er), nicht gleich 3 veschiedene ich, aber Bescheidenheit ist oft nicht meine Stärke bei sowas.

Und das war mein erster Versuch - Kreise und eine Blume... äm ja oder wie auch immer ich das nennen soll

Dann ein kleiner Fliegenpilz mit schiefen Maschen, unterschiedlichen Maschen, queren Maschen, Laufmaschen... ich habe NULL geschnallt wie das Abnehmen und Aufnehmen funktioniert weil ich viel zu ungeduldig war es mir ordenltich anzueigenen...

Hmmmmmmmmmm - meine Schwester wollten diesen kleinen Krüppelpilz so gerne haben, aber egal wie schrubbelig er ist: mein erstes Teil muss leider behalten werden! Ich übe jetzt und dann mache ich einen richtigen den man auch verschenken kann.

Kommentare:

  1. Also es ist KEIN Krüppelpilz, dein kleiner Fliegnpilz ist voll cool und du weißt doch Übung macht den Meister. Ich habe auch Häkelwolle hier und wollte mal den Häkel-Blumensommer von Farbenmix ausprobieren. So ein Mist das ich nur Söhne habe, die stehen ja so überhaupt nicht auf Blümchen. Danke für den Hasenlink, der ist ja so drollig. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Du hast meine Hochachtung! Ich habe sowohl Häkeln, als auch Stricken irgendwann mal in der Schule gelernt - und ich hasse es! Aber nur wen nich es selber machen muß, ich habe einfach nicht die Geduld dafür. Aber ich bewundere immer wieder, was andere tolles zaubern! Und deinen angeblich krüppeligen Pilz finde ich total schnuckelig! :-)

    gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nina, das ist mitnichten ein Krüppelpilz! Er ist total niedlich. Das mal dazu. Punkt.
    So, und nur, dass Du's weißt: ich war vor drei Wochen auch shoppen. Wolle shoppen. *lol*
    Gestern habe ich dann auch endlich angefangen. Wenn man nur mehr Zeit hätte ...
    Ein kleiner Tipp noch: wenn Du solche Kleinigkeiten machen möchtest, dann tu Dir selber einen Gefallen und kauf nicht das billigste Acrylgarn, das Du finden kannst. Kauf entweder das Topflappengarn (das es übrigens auch in den herrlichsten Frühlingsfarben gibt) oder sog. mercerisierte Baumwolle. Die hat einen wunderschönen Glanz und die Teilchen bleiben hinterher besser in Form, lassen sich notfalls prima waschen und sehen auch nach Jahren noch schön aus. Und bei der Mühe, die man reinsteckt, sollte man nicht am falschen Ende sparen. Aber zum Ausprobieren und Üben ist das schon mal prima. Und die Farben sind auch klasse. Ich zeig Dir meine in den nächsten Tagen auch mal.
    GLG und noch viel Spaß beim Üben! Du machst das schon ganz prima!
    Miriam

    AntwortenLöschen
  4. Hey, jeder pilz ist ein Unikat, wie im wahren leben. siehst, ich könnte dir das häckeln beibringen und du mir paar spritzige Scrapideen. man sollte dani nach einem video chat fragen.,.... :-)
    ich bin an einer grossen decke am häckeln, das wird sicher ein jahrhundert werk, aber im alter kann man das gebrauchen.... :-)

    viel spass Michaela

    AntwortenLöschen
  5. und dann bitte an mich verschenken liebe nina, denn von deinen allerersten allerliebsten wunderbaren häkelpilzen möchte ich bitte ein andenken :-)

    AntwortenLöschen
  6. Ach ich hab Dich einfach lieb - so von Herzen - ganz virtuell...ich hab jetzt richtig laut und echt gekichert (nicht virtuell)
    es ist sooooo fein, dass wir uns alle so ähnlich sind, was wir nicht alles auf uns nehmen. Die ersten Knöpfe seit den supergrausamen Handarbeitsstunden in der Grundschule hab ich auf ein Layout genäht *grins*
    gut, dass die Rückseite versteckt ist (ich hab mal sicherheitshalber Tesa drübergeklebt)
    Also ich finde Deine Blümels Weltklasse und das Schwammerl sowiesooooo
    meine Künste beschränken sich noch auf Lufmaschen...die werd ich einfach mal auf ein Layout tackern Jawoll!!!
    hier noch ein Link: http://saphiraswelt.blogspot.com/2011/03/fruuuuuuhhhhhhhhhhhhhhling.html
    von ganz süssen Jojos von Polly auf meinem Layout mit Link zur Anleitung....
    die schauen bestimmt superlieb in komischgrün aus *hihi*

    AntwortenLöschen
  7. der Pilz ist ja zum Knuddeln. So süß. Ich habe eine Häkelnadel geerbt, gehäkelt habe ich aber nocht nicht :) Nähen, stempeln, scrappen... reicht doch an Hobbies. Naja, ich würde schon gerne andere Sachen ausprobieren, aber wann soll ich das noch machen ;)

    AntwortenLöschen
  8. Bin ja so der Held!
    Guckst Du:
    http://saphiraswelt.blogspot.com/2011/03/bunte-blumchen-mit-umfrage.html
    Daaaaaaaanke für die Anregung

    AntwortenLöschen

Noch mehr Inspirationen:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...