26. Dezember 2010

Das war 2010

Ach ich kann einfach nicht still sitzten.... also geht es doch weiter auf meinem Blog. Pause machen ist nicht so mein Ding merke ich leider immer wieder. Aber der Einfachheit halber und weil ich gerade ein bisschen bequem bin habe ich mich an diese Anleitung von HIER noch einmal ran gesetzt. Ich verschenke es einfach zwischen den Jahren an gute Freunde als Mitbringsel zum Kaffee und Kuchen... oder behalte ich es doch für mich???


hach ich liebe dieses Papier von Studio Calico (naja wer nicht?)

Die Innenseiten habe ich mit dem wunderschönen gradlinigen Linus Alphabet (klick) von Klartext gestempelt, für mich hat sich die Investition in das Alphbet gelohnt, auch wenn der Preis kein Schnäppchen ist. Wobei ja alle Clearstamp-Alphabete nicht gerade günstig sind... Die Buchstabengröße jedenfalls ist für mich einfach perfekt und der Schriftzug unendlich schlicht was ich sehr zu schätzen weiß.



Material:
1 CD-Hülle
1 PP
2 Cardstock / linierte bzw. karrierte Papiere

Die Anleitung (klick) ist die gleiche wie bei dem Adventscrop - nur die Innenseiten sind etwas anders gestaltet. Wenn man viel zu berichten hat, können die Innenseiten auch als Klappkarte gestaltet werden, ich finde es reicht eine Karte - es geht ja auch nur um einen kleinen Überblick des Jahres.

Kommentare:

  1. Ach Nina, da gehts Dir wie mir, ich kann auch nicht die Füße still halten...
    Vielen lieben Dank noch mal für das Filzstück.
    Es ist tatsächlich Heiligabend schon angekommen!
    LG
    melliV

    AntwortenLöschen
  2. Oh Nina,
    wir lieben deine Werke! Das ist auch so schön! Ich hab mir in Danis Kalender das Alphabet gegönnt und geb es nie wieder her, kann dich verstehen!

    LG Katha

    AntwortenLöschen
  3. Sieht gut aus :-) Und die Äpfelchen auf dem Cover wirken so schön frisch und fröhlich :-)

    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen

Noch mehr Inspirationen:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...