18. November 2010

Sophies Käsekuchen

Oh dieser Kuchen, ich könnte darin versinken - und das Rezept ist so wunderbar einfach. Das beste daran ist nämlich: mann braucht nur eine Schale und muss nichts extra anrühren! Ein wahsinnig leckere Kuchen für Faule der sehr beindruckend schmeckt!  Also genau das richtige für mich.Danke an meine liebe Schwester von der ich das Rezept habe, du hast mir so manchen Besucher-Nachmittag in der letzten Zeit damit gerettet. Der Kuchen steht bei fast allen Gästen auf Rang 1 der Wunschliste.


Zutaten:
250g   Butte
250g   Zucker
    5     Eier
  2 El   Mehl
  1 Kg Magerquark
    1     Vanillepuddinpulver
    1     Prise Salz

und so geht es:
Einfach ALLES zusammen in eine Schale kippen - rühren- in den Ofen - fertig!!!! Die Butter ist mit Zimmertemperatur am besten zu verarbeiten, aber auch hart ist es kein Problem weil sich die Klümpchen beim backen in der weichen Masse recht gut verteilen. Das Schönste daran: es gibt keinen Boden und keinen Rand, einfach nur saftig saftig saftig. Während ich hier tippe hat die kleine Madame das Stück auch schon verdrückt! Bei 180 Grad 60-70 Minuten im Ofen backen lassen bis er gut angebräunt ist. Wer mag kann noch Puderzucker drüber streuen, ist aber nicht wirklich nötig.

Kommentare:

  1. Huhu Nina,

    das hört sich richtig toll an. Anrühren, stehen lassen ? Wird das von alleine fest ? Im Kühlschrank ? Ohne Backofen ?
    Hab ich das richtig verstanden ?

    Das wäre echt genial. Das probier ich aus!
    Danke für den Tipp. Voll cool.

    LG Brooke

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm....lecker und hört sich für mich sehr, sehr gut an!

    LG
    Angelika

    AntwortenLöschen
  3. Hmmmmm, wie lecker. Sagst Du mir noch wie lange und bei welcher Temperatur der Kuchen in den Ofen muss. Den könnte ich ja mal für´s WE einplanen :-)

    Liebste Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  4. mensch wo habe ich nur wieder meinen Kopf gelassen *mitdenaugenroll*??? Danke Brook!!!! Stimmt, mit dem vielen Quark könnte man auch denken das er nur in den Kühlschrank muss - ABER er wird ganz normal gebacken, 180 Grad und 50-70 Minuten.

    AntwortenLöschen
  5. Ach Nina, Deine Rezepte verfolge ich nun schon die ganzen Tage. Endlich Wochenende! Da wird gebacken, das kannste glauben! Danke vor allem für die leckeren Nini-Rezepte!
    GLG, Miriam

    AntwortenLöschen
  6. yummi ! für mich als TOTALER KÄSEKUCHENFAN noch ein schöönes rezept für meine sammlung. und schön schnell und einfach. das ist manchmal sehr hilfreich. wird gleich für dienstag ausprobiert. und deine andere rezepte sind auch sehr fein !!!
    schönes we !
    lg
    sandra

    AntwortenLöschen
  7. leeecker! Vielleicht kann auch ich endlich mal wieder solchen Kuchen essen...

    AntwortenLöschen
  8. Danke Nina. *g*
    Manchmal geht etwas vergessen...aber deine treuen Leser denken ja mit, nicht wahr ? Ich probiere deinen Kuchen morgen aus. (Foto folgt)

    Danke dir und hab ein tolles W-ende mit deinen Lieben!

    LG Brooke

    AntwortenLöschen
  9. ich habe da auch eine frage: wie soll die butter sein ? kalt ? weich ? flüssig ?
    lg
    sandra

    AntwortenLöschen
  10. Abgespeichert und wird ausprobiert, sieht super lecker aus! :)

    AntwortenLöschen
  11. Oh das mit der Butter ist ultra-einfach: so wie sie ist, und wenns ein wenig klumpt verteilt sich das beim backen - netter ist es baer wenn die butter Zimmertemperatur hat.

    AntwortenLöschen
  12. Endlich hab ichs geschafft dein Rezept auszuprobieren un kann nur sagen mhhhhhhhhhh!!!!!

    Vielen Dank nun hab ich endlich ein super einfaches und super leckeres Käsekuchen rezept!!! ;)

    DANKE

    Lieben Gruß
    Jenny

    AntwortenLöschen

Noch mehr Inspirationen:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...