17. August 2010

Meine neue Liebe...

... ist diese Falzbrett von Martha Stewart. Lange bin ich Drumherum geschlichen. Nun bin ich dem völlig verfallen und Falze was das Zeug hällt. Es macht einfach einen irrsinnigen Spass und Kästen, Karten und Co sind im nu fertig. Ich bin bestimmt seit einem Jahr mit den Falzbrettern dieser Welt schwanger gelaufen. Vor meiner OP hatte ich es dann bestellt - als kleine Belohnung für danach, ich weiß ja wie ich mich bei Laune halten kann.
Klar habe ich einen ordentlich Verbrauch an Probier-Papier. Aber ich nutze da einfach meine aussortierten Papiere und bin gleichzeitig erleichtert, dass die mal zu Einsatz kommen und ich nicht universelles Cardstock verbrauche mit dem ich besser noch Layouts machen könnte.
Bisher habe ich mir schon schöne Anleitungen erarbeitet, das eine oder andere werden ich bestimmt als Anleitungen vorstellen.

Fazit:
Der Preis mit knapp 30€ ist gute 10€ günstiger als vergleichbare Falzbretter, also ein tolle Preis-Leistungs-Verhältnis. Papiere in der vollen Größe können problemlos angelegt werden (30x30cm / 12x12"). Das Falzbeil ist ein bisschen schwach, aber es geht. Ich nehme trotzdem mein gutes altes aus Knochen. Die reine Inch-Einteilung stört mich NULL, ich finde sie sehr übersichtlich. Und bei Bedarf halte ich einfach ein Geodreieck mit cm-Einteilung an die Leiste. Die Falzlinien sind durchgehen in 1/8 Inch-Schritten, ein großer Vorteil gegenüber anderen Falzbrettern. Es gibt auch noch ein mitgeliefertes Dreieck um Umschläge zu falzen - hätte ich fast vergessen. Also ich bin hin und weg und finde mein Geld ist hier wirklich gut inverstiert gewesen. Ich weiß gar nicht, warum ich mich so lange gedrückt habe die 30€ dafür zu investieren. Für mich ist es ein absolutes Basic geworden - innerhalb von 1-2 Woche nicht mehr weg zu denken.

Kommentare:

  1. Oh, danke für den Tipp. Ich bin nähmlich auch schon "schwanger". Jetzt kommt es auf meine Wunschliste ganz nach oben.

    AntwortenLöschen
  2. Sehr cool! Dreh doch mal ein Video, damit man dich mit dem Falzbrett in action sieht ;)

    LG, Maja

    AntwortenLöschen
  3. unter allen falzbrettern ist DIESES auch meine 1. wahl!!! darum kann ich dir zu diesem neuen schätzchen nur gratulieren! :))

    liebe grüße
    nadine

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe das von Martha leider erst entdeckt, als ich mein anderes schon hatte. Die durchgehende 1/8-Einteilung wäre auch das, was mich am meisten reizt.
    Hast Du zufälligerweise schon eine Wuelle aufgetrieben, wo es einen Haufen Anleitungen speziell zu diesem Brett gibt? Für das Scorpal gibt's ja so wunderbar viele.
    Wenn Du was weißt, bitte her damit! Dann werde ich nämlich bei der nächsten Messe wohl auch noch mal schwach.

    AntwortenLöschen
  5. Ach menno...eigentlich bin ich um so ein Teil immer noch gut drum herum gekommen, aber wenn mein Idol (;-)) sowas hat und toll findet, da muß ich mir doch nochmal Gedanken machen...
    Liebe Grüße - Irma

    AntwortenLöschen
  6. ....ich schleich ja auch immer noch drum herum.....und wenn ich deinen Bericht so lese, könnte ich schwach werden....aber NEIN...erst gibts noch ein guten Papiertrimmer...dann vielleicht...hihi...

    LG
    Katja

    AntwortenLöschen
  7. Ich hab ein ScorPal in inch-Einteilung. Auch nicht schlecht, aber manchmal würd ich die durchgehende 1/8 Einteilung auch gern haben.

    LG Ingrid

    AntwortenLöschen

Noch mehr Inspirationen:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...