21. Juli 2010

genähte Minibook-Tasche

Oder wie Amy Butler sagen würde: Fototasche. Nach ihrer Inspiration habe ich eine leicht abgewandelte Hülle genäht - eine optimale Resteverwertung wie ich finde! Ihr habet auch Lust auf so eine süße Hülle? Na dann legt mal los!

Schnittmuster erstellen:
1. zuerst benötigt ihr die Größe von dem was in die Tasche soll!
2. rechnet zu dieser Größe dann 4cm in der Breite un 4cm in der Höhe
3. zeichnet es auf Papier, jetzt habt ihr das Mittelteil (bzw. Taschenfutter)
4. die klappe bekommt die gleiche Höhe und genau die Hälfte von der Breit
5. nun noch ein wenig trapezförmig gestallten (achtung nicht zu viel) und das Klappenschnittmuster ist fertig
  Zuschnitt:
*4x Klappenteil (daraus entstehen dann 2 Klappen, ich habe für die Vorder und Rückseite den gleichen Stoff genommen)
*2x Mittelteil (hier ebenfalls der Tildastoff der Klappen)
*1x Taschenfutter (hier knallgrün)
*2x Verstärgung für die Klappen (Bügelfliseline)

Los gehts:
1. zuerst die Außenhülle nähen, dazu jeweils an ein Mittelteil eine verstärkte Klappe anbringen (wurden zuvor eingebügelt in die Klappen)
2. jetzt das Futterteil nehmen und recht auf rechts eine Klappe anheften ABER ACHTUNG: es werden nur jeweils 2-3cm vom Rand genäht (der rest bleibt frei zum Einschub der Pappe und zum wenden der Tasche
3. die innere Mitte nehmen und mit links auf den Tisch legen
4. 1cm von der Seitenkante umbügeln, noch mal 1cm umbügeln und dann absteppen - von recht betrachtet hat man jetzt nur eine Naht und der Saum ist links
5. jetzt rechts auf rechts an der anderen Seitenkante eine Klappe annähen, nun ist die Innenseite fertig
6. jetzt wird geschichtet ACHTUNG: - Futtertasche mit rechter Seite oben + Knopfschlaufe
                                                         - darauf Innenseite mit rechts nach oben
                                                         - darauf Außenseite mit links nach oben                                      
7. alles ausrichten, die Knopfschlaufe liegt zwischen den Schichten und dann rundherum absteppen
8. durch die Öffnung von Beginn (Schritt 2) alles wenden
9. Bügeln
10. Wendeloch schließen nachdem die Pappe durchgeschoben wurde
11. Rundherum noch einmal absteppen, auch die Naht zwischen Klappe und Mittelteile da sie sich dann besser öffenen und schließen lassen


1 Kommentar:

  1. ach süße, das mini bzw. das täschchen ist ja schon so chic, dass ich dahinschmelze (allein dieser herrliche stoff! *sabber*), aber dann noch so eine nette anleitung ... ich drück dich mal und sage dankeschön!

    AntwortenLöschen

Noch mehr Inspirationen:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...