12. April 2010

Mein Scrapplatz

Mein Scrapreich ist eher an einem untypischen Ort: in der Wohnküche! Mitten unter meinen Liebsten scrappe ich hier wann immer es sich ergibt. Das Eckchen ist in unsere  Wohn-Essküche integriert. Ja aber was bleibt einem denn anderes übrig mit zwei kleinen Kindern??? Ich finde diese Lösung für die nächsten 2-3 Jahre perfekt. Keiner ist alleine, alle dürfen teilhaben und mitmachen. Und wenn jemand das nicht möchte, dann kann derjenige in sein Zimmer verschwinden und dort die Ruhe genießen. Die Küche ist der wichtigste Ort eines Zuhauses, daher wollte ich auch unbedingt eine Wohnkühe haben anstatt ein separates Esszimmer. Hier spielt sich alles ab - und ich muss mich nicht für jede 10 Minuten Scrappen entscheiden ob ich an dem Leben meiner Familie teilnehmen möchte ODER in den einsamen Keller verschwinde... 


 Rechts in der Ecke meine süßen Gören, die eifrig und dankbar ihren Bastelplatz angenommen haben.  An der Magnettafel hängen normalerweise ihre Kunstwerke. Links ist mein praktisches BESTA-System von unserem treuen Freund IKEA. Mein Arbeitsplatz ist gerade mal 50x120cm gross. Nicht viel wenn man bedenkt das ich in der alten Wohnung einen Tisch mit 100x220cm hatte. Aber ich empfinde es nicht unbedingt als Verlust. Der große Tisch von früher war immer vermüllt und chaotisch - man konnte dort alles nur schwer wegräumen wenn mal doch Besuch zum Essen kam. Jetzt ist unser Esstisch wirklich nur noch  Esstisch und das ist auch gut so. Mein kleiner Bereich ist schnell aufgräumt. Wichtiger ist mir der viele Stauraum damit alles gleich griffbereit ist.


In diesem hohen Element sind ausschließlich Türen und Acrylschubladen. Diese Schubladen waren ursprünglich der Grund warum ich unbedingt dieses System haben wollte. Und die Teile haben sich auch als sehr sehr sehr nützlich erwiesen. Es passen nämlich die 30x30 Papiere rein, ohne dass sie gequetscht werden. Ansonsten sind dort aktuellen Layouts, Fotos und Krimskram verstaut. Der Laptop der vieeeel zu klein ist liegt auch in einer der Tabletts (rechts) und kann nach Bedarf dann rausgeholt werden. Da drunter ist ein kleines Regal mit 2 Plastikkisten: eine für aktuelle Minibook-Projekte die dann auf dem Tisch keinen Platz mehr hatten und das andere für meine Avie-Art-Projekte. Noch ein Stück tiefer ist in der Nische mein kleiner Tischmüll, Journaling-karten, Tacker und noch mehr Stifte, alles halbwegs versteckt.

ein Einblick in meine heiligen Kramkisten - ich liebe sie einfach.
Leicht gestört sortiert, aber jeder hat so seinen Schaden!

dann kommt der eigentliche Arbeitsplatz: ein TV-Element das wir mit irgendwelchen Spezialdübeln an die Wand moniert haben. In den Schubladen Stanzer und CO sowie jede Menge Reste-Quatsch wie Stempelabdrücke, Die Cuts, Chipboardteile und und und. Auf dem Tisch stehen auch nur die wichtigsten Dinge: Lieblingsstifte, aktuell ausgewählte  Alphas, Stickers und Die Cuts. Der Tisch steht zu 20cm auf einem BESTA-CD-Regal. Dort sind meine Bind-It-All mit Zubehör, alte Fotos und Fotopapier versteckt. Ist nicht viel Platz, aber dient wenigstens ein bisschen der Abstützung. Die Höhe ist zum Steh-Scappen dadurch perfekt - wenn man klein genug ist


das halbhohe Element voll mit Stempeln, Stickern, Kisten, Kästen, Farben, Bändern, Buchbindermaterial, Alben... alles was man braucht oder auch nicht braucht. Die oberen 6 Fächer sind Schubladen, nur die beiden unteren sind Türen.  Die Schneidemaschine gehört eigentlich auf das hohe Element verstaut, aber da hat sich schon wieder so viel Müll eingeschliche, das es nun wieder auf halber Höhe verweilt. Wenn ich was schneiden möchte, dann weiche ich auf den Esstisch aus.


hier herrscht ein Gerammel und Geschupse, ein Gequetsch und Gepresse - jedes Teil muss noch reingewürgt werden anstatt das es in den Keller wandert. Die Bände habe ich alle auf schönen alten Holzklammern aufgerollt - für mich die perfekte Lösung.


zum Schluss meine Sitzgelegenheit: 2 Prothesenzahn-Schränke die ich abgestaubt habe - die wollte doch tatsächlich jemand in den Müll werfen!!! Einfach genial denn die Schubladen sind flach und es gibt davon viele. Dort sind die angeschnittenen Bögen Papier, die noch recht groß sind, nach Herstellern sortiert. Natürlich habe ich einige Schubladen für meine Dani-Kits reserviert. Nicht immer schaffe ich diese abzuarbeiten. Im Moment habe ich noch 3 vollständige Kits da liegen - Sanierung und Umzug haben also doch Spuren hinterlassen. Die Fronten  werden demnächst wieder in hellem Weiß erstrahlen, wenn ich neue Knöpfe gfunden habe die kleingnug sind. Da ich nicht wirklich sitze beim Scrappen reicht es mir wenn ich mich ab und zu darauf fallen lasse und kurz pause mache.


ich freue mich dennoch wenn so in 15-20 Jahren eines der Kinderzimmer frei wird und dann an der Tür steht: hier ist Ninas Scrapreich...  jaja, so denken scrapsüchtige Mütter... Als Lösung in 2-3 Jahren steht nämlich nur der einsame dunkle kleine Keller zur Verfügung - aber wer weiß was daraus am Ende wird. Das andere Kinderzimmer würde dann tatsächlich mein Mann bekommen - und der freut sich erst recht, dass er auch mal 10 Quadratmeter für sich alleine hätte, nachdem die Kiner und ich ja nun alles in Beschlag nehmen.



Kommentare:

  1. Hach wie schön! Ich liebe es immer Scrap-Bereiche zu sehen und kann sie immer nur bestaunen! Wie viele Materialien und Dinge ihr immer habt. Da bin ich ja echt ein kleines Licht gegen...
    Du hast echt einen tollen Scrapspace!
    Liebe Grüße, Anja

    AntwortenLöschen
  2. Oh, so schön aufgeräumt. Davon träumt mein chaotisches Scraptischchen!!!

    AntwortenLöschen
  3. Wow, wie schön und richtig klasse finde ich die Idee mit dem Bastelplatz für die Kids!!! Da werde ich wohl auch mal drüber nachdenken...

    Liebe Grüße
    Imme

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe auch IKEA und weiße Möbel....sieht sehr stylish aus, deine Scrapecke.

    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
  5. Unglaublich, wie du auf so kleinem Raum alles geordnet und so stylisch untergebracht hast. Ich bin wirklich beeindruckt!!! Britta

    AntwortenLöschen
  6. was für ein süßes kleines plätzchen

    AntwortenLöschen
  7. aaaaaach hier ists aber schön
    und nebenbei gleich auch ncoh mampfen
    perfekte Symbiose!!!!

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin ganz baff von diesem tollen Scrapplatz...WOW!!!!

    AntwortenLöschen
  9. Woooww...das ist ja wunderschön in deiner Scrapecke! Meine ist leider nicht so umfangreich aber ich fange auch gerade erst an...deine ist auf jeden Fall ein gutes Vorbild :D
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Noch mehr Inspirationen:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...